EMPURIABRAVA, 02.10.2022 - 22:10 Uhr

Gewerkschaft JARC fordert Wasseragentur auf, das Flussbett der Muga zu reinigen

EMPURIABRAVA / CASTELLÓ / KATALONIEN: Der Verband der Junglandwirte Kataloniens (JARC) hat sich mit der katalanischen Wasserbehörde (ACA) in Verbindung gesetzt, um Lösungen für die Reinigung von Flüssen und Bächen in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben in ganz Katalonien zu finden, um Überschwemmungen zu verhindern. Zu den Punkten, die der Organisation Sorgen bereiten, gehört der Verlauf des Flusses La Muga und seiner Nebenflüsse, wie das Bauernkollektiv Vilatenim vor einigen Tagen anprangerte.

Im Fall von Empuriabrava / Castelló d'Empúries ist das Flussbett seit langem stark bewachsen, was sich daran zeigt, dass man die mittelalterliche Alte Brücke von der Neuen Brücke aus nicht sehen kann.

Nun hat die JARC bekannt gegeben, dass "angesichts der knappen Haushaltsmittel, die dem Rechnungshof für die Reinigung von Wasserläufen zur Verfügung stehen und seiner Untätigkeit sowie der drohenden Kälteeinbrüche in diesem Herbst, die Organisation mit der Agentur vereinbart hat, dass die Landwirte diese Arbeiten auf ihren Grundstücken nach vorheriger Genehmigung selbst durchführen können, um Überschwemmungen von nicht permanenten Wasserläufen wie Bächen zu vermeiden".

Die katalanischen Junglandwirte und Viehzüchter haben dem Rechnungshof "eine Liste von Stellen in permanenten Wasserläufen, wie Flüssen, die ein größeres Risiko darstellen, übermittelt, damit die Agentur die Reinigung dieser Stellen priorisieren und dringend durchführen kann. Ein Beispiel dafür ist das Einzugsgebiet des Flusses Muga, wo bei Regenfällen die nahe gelegenen Viehzuchtbetriebe überflutet werden könnten".

Das JARC warnt: "Im Sommer und bei hohen Temperaturen trocknet diese Vegetation aus und dient im Brandfall als Brandschneise. JARC fordert dies seit Jahren und verlangt Lösungen, auch weil diese Vegetation auch Wildtiere wie Wildschweine konzentriert, die ein zusätzliches Problem darstellen". Martí Costal, Leiter des JARC-Wassersektors, fügt hinzu, dass es bei diesen Maßnahmen darum geht, die biologische Vielfalt mit der landwirtschaftlichen Tätigkeit in Einklang zu bringen und die Sicherheit zu gewährleisten".

Mittwoch 14. September 2022 14.09.22 18:05

          

Weitere Meldungen:








Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.