EMPURIABRAVA, 06.02.2023 - 03:48 Uhr

Stadtgas für Empuriabrava war wohl ein Satz mit ‘x’ - Das war wohl nix

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Mit einer Investition von 1,7 Millionen Euro wollte es der Stromversorger GAS NATURAL wahr machen: In Empuriabrava sollten im Herbst 2014 die ersten Häuser der Urbanisation mit Stadtgas versorgt werden. Dies gab ein Sprecher der Firma vor Vertretern der Presse inklusive ARENA bekannt . Die Gasleitungen für die ersten 9,3 Kilometer wurden bereits in Angriff genommen, sodass bis zum Herbst 5.900 Häuser diese wesentlich günstigere Energiequelle hätten nutzen können. Die Gesamtversorgung mit Stadtgas war in zwei Phasen vorgesehen, wobei die erste Phase die Jahre 2014 und 2015 umfasst, die zweite Phase die Jahre 2016 und 2017.

Es gab allerdings viel zu viele ‘hätte’. Was man ‘hätte’ vorhersehen können war, dass zum Zeitpunkt der Präsentation Empuriabrava noch voll mit Urlaubern war und niemand entscheiden konnte, ob Gasleitungen gelegt werden sollten oder nicht und als es dann in den Herbst ging, wollten sehr viele Eigentümer kein Gas im Haus, einigen vielen waren die Anschlüsse zu teuer oder es war kaum jemand zu erreichen. So wurden kaum Häuser angeschlossen (diejenigen, die einen Vertrag unterzeichnet hatten, werden aber immer noch versorgt) und das Projekt schlief langsam ein, die Büros wurden geschlossen und als Erinnerung stehen zwei Gastürme im Sektor Biblos als Zeichen dafür, wie man unsinnig Geld verschwenden kann.

Heute kann man vielleicht froh darüber sein, nicht mit Gas heizen und kochen zu müssen, da wie überall in Europa die Preise hierzulande geradezu explodiert sind.

Sonntag 06. November 2022 06.11.22 16:53

          

Weitere Meldungen: