EMPURIABRAVA, 28.11.2022 - 19:26 Uhr

60 % der Unternehmen in der Provinz Girona sind aufgrund der steigenden Energiepreise gezwungen, Anpassungen vorzunehmen

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: 60 % der Großunternehmen in der Region Girona geben an, dass sie aufgrund des Anstiegs der Energie- und Rohstoffkosten infolge des Krieges in der Ukraine zu Anpassungen gezwungen waren oder dies kurzfristig planen. Dies ist eine der Schlussfolgerungen der Studie "Girona 100", die gemeinsam von der Beratungsfirma KPMG und der Universität Girona (UdG) durchgeführt wurde.

Der Bericht zeigt, dass der exorbitante Anstieg der Energiepreise und die Schwierigkeit, Rohstoffe zu finden, bereits sieben von zehn Unternehmen beunruhigt. Und in 11 % der Fälle werden die Anpassungen mit der Entlassung von Arbeitnehmern einhergehen.

Donnerstag 10. November 2022 10.11.22 17:44

          

Weitere Meldungen:









Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.