EMPURIABRAVA, 05.07.2022 - 02:06 Uhr

Von einem der auszog Fotos zu machen, um dann über Castelló und Empuriabrava mitzubestimmen

EMPURIABRAVA / CASTELLÓ / KATALONIEN: Die Überschrift mag ein wenig verwirrend sein, trifft aber den Nagel auf den Kopf. Aber der Reihe nach: Am Donnerstag wurde im Rathaus von Castelló d’Empúries darüber entschieden, welche der 72 Vorschläge zum Bürgerentscheid oder Bürgerhaushalt es in die Endrunde schaffen und hier geht es um nicht weniger als 250.000 Euro - ist also keine Witzveranstaltung.

Jedenfalls stürmte ich gestern voller Elan in den gotischen Saal des Rathauses, wollte schnell ein paar Fotos von den Wahltischen machen und dann ab dafür und das möglichst schnell. Bis zum Sturm in den Saal klappte es auch, aber dann der Fehler: die Begrüssung des Bürgermeisters Salvi Güell und seiner Nummer 1, Anna Massot. Der Alcalde hatte schon so ein hinterhältiges Grinsen im Gesicht und dann sprach er mich an und fragte, als ob er kein Wässerchen trüben könnte, ob ich auch zur Wahl oder besser dem Ausschlussverfahren da sei, schliesslich bin ich ja auch eingetragener Bürger des Ortes. Ich stotterte nur ein “Nö” in seine Richtung und das ich keine Ahnung von dem Ablauf hätte und die lapidare Antwort war dann nur “Dann lernste es eben!” und schon wurde ich am nächsten Tisch auf einem freien Stuhl platziert und schaute dann erstmal nichtsahnend aus der Wäsche.

Am Tisch sassen schon drei ältere Damen und auch Josep Rodà, der ehemalige Sozialistenführer des Ortes, ein richtiger “Senyor”, also Ehrenmann. Später gesellte sich dann noch ein junger Mann aus Empuriabrava dazu und fertig war die Runde. An jedem Tisch dürfen nur sechs Personen sitzen - ist anscheinend vorgeschrieben. Danach erklärten die Wahlleiter das Prozedere - alles natürlich auf Katalanisch - das zwar nicht kompliziert, aber zeitraubend ist.

Meine drei Damen am Tisch wollten erstmal wissen, ob ich aus Empuriabrava komme und nachdem ich dies bestätigte, wurde sofort getuschelt und beschlossen, dass am Tisch auch mindestens ein Vorschlag aus Empuria in die Verlosung kommt. Später wurden es zwei und das war schon ein Erfolg. Um es zu erklären: die Bürger beiden Orte hatten im Frühjahr rund 460 Verbesserungsvorschläge eingereicht, von denen 72 realisierbar waren und diese lagen uns nun vor.

Senyor Rodà erklärte mir dann noch ein paar Dinge die ich nicht wissen konnte, z.B. das es in Castelló früher zwei Kinos gab und einer der Vorschläge war, eines davon, das “Centro” wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Konnte ich nicht wissen. So ging es weiter und meine drei Mädchen (auf dem Foto sind die drei Hübschen direkt rechts zu sehen) machten sich immer Sorgen, dass ich nicht alles verstehe (was aber nicht der Fall war) und versuchten mich von mehreren Vorschlägen für Castelló zu überzeugen - aber das mit einem Charme zum Dahinschmelzen.

Die insgesamt nur vier besetzten Tische, also 24 Personen, die über das viele Geld entscheiden mussten, hatten dann ihre Vorschläge, eben auch 24, fertig ausgefüllt und letztendlich blieben dann nur .... (wir dürfen die Zahl erst am Montag publik machen) übrig.

Fazit: Das waren unglaublich interessante 90 Minuten und ich habe eine Menge gelernt. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass mich eine Gruppe von fünf Katalanen, von denen vier schon etwas älter waren, so herzlich aufnehmen, als ob ich einer der ihren wäre. So viel zu den Vorurteilen der Menschen aus Castelló gegenüber den Empuriabravanern....

Am Montag kommt dann das Endergebnis, welche und wie viele der 72 Punkte in den “Endkampf” kommen und dann entscheiden wahrscheinlich im September ALLE Bürger der beiden Orte, was denn im nächsten Jahr in Angriff genommen wird.

Nochmals danke an meine fünf Begleiter am Tisch, an die Wahlleiter sowie an den Bürgermeister für seine “Überzeugungsarbeit”.

Im nächsten Jahr geht es mit der sechsten Ausgabe des Mitbestimmungsprozesses weiter und dann kann man wieder Vorschläge einreichen und - sehr wichtig - alle eingetragenen Bürger dürfen so wie ich mitbestimmen, was die Orte denn brauchen. Nur ein wenig Katalanisch sollte man beherrschen und ich werde ganz sicher wieder dabei sein.

Unter folgendem Link finden Sie noch einmal die 72 Punkte, die zur Auswahl standen: www.arena-info.com/newsdetails/archive/2022/june/article/am-16-juni-vorauswahl-unter-einwohnerbeteiligung-der-vorschlaege-zum-neuen-buergerhaushalt-2023/

Freitag 17. Juni 2022 17.06.22 19:36

          

Weitere Meldungen:









Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.