EMPURIABRAVA, 05.07.2022 - 02:23 Uhr

Katalonien hat in einem Jahr 60 Euthanasieaktionen durchgeführt

FIGUERES / KATALONIEN / SPANIEN: Seit der Verabschiedung des Sterbehilfegesetzes in Spanien am 25. Juni, also vor bald einem Jahr, haben in Katalonien insgesamt 137 Menschen um Hilfe beim Sterben gebeten. Unter diesen Anträgen wurden 60 Euthanasiemaßnahmen durchgeführt, während 37 Menschen starben, bevor sie die Hilfe erhielten. 8 Anträge wurden abgelehnt. Nach den am Freitag vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Daten wurden die Anträge im Durchschnitt innerhalb von 47 Tagen bearbeitet. "Das Gesetz entspricht einem gesellschaftlichen Bedürfnis, das seit langem besteht", betonte der Präsident der Kommission für Garantie und Bewertung, Albert Tuca. 167 Berufsgruppen haben sich als Verweigerer aus Gewissensgründen registrieren lassen, darunter Ärzte, Krankenschwestern, Apotheker und klinische Psychologen (0,15 % der Gesamtzahl).

Sechzig der eingegangenen Anträge stammten von Frauen und 77 von Männern und die meisten waren über 71 Jahre alt (75).

Freitag 17. Juni 2022 17.06.22 19:29

          

Weitere Meldungen:









Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.