EMPURIABRAVA, 05.07.2022 - 02:37 Uhr

Herzlichen Glückwunsch: FC Girona ist zurück in der 1. Liga - 3:1 Sieg in den Play-Offs auf Teneriffa

GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Na endlich. Girona ist zurück in der ersten Liga. Drei Jahre nach dem Abstieg, mit zwei Niederlagen im Playoff-Finale dazwischen, kehrt die Mannschaft aus Girona nach dem 3:1 - Sieg auf Teneriffa dank der Tore von Stuani, einem Elfmeter, dem Eigentor von José León und Arnau in die Eliteklasse zurück. Der Aufstieg ist die Krönung einer perfekten Nacht für die Stadt Girona, denn kurz vor dem Spiel auf Teneriffa schaffte Baloncesto Girona (Basketball) ebenfalls den Aufstieg in die die oberste Liga, die ACB.

Girona begann das Spiel beherzt und nutzte die ängstliche Herangehensweise von Teneriffa, um mit Ballbesitz zu dominieren und mit Nachdruck das gegnerische Tor zu suchen. Tatsächlich dauerte es keine fünf Minuten, bis Baena den ersten Schuss wagte, doch sein Schuss ging weit vorbei. Trotz der Überlegenheit gelang es den Girona-Spielern nicht, viele Chancen zu kreieren. Sie versuchten es erst in der 40. Minute wieder, als Juan Soriano einen tollen Schuss von Samu Saiz abwehrte. Bei der nächsten Aktion wurde der Schuss von Juanpe von der Strafraumgrenze von Sergio González mit der Hand abgewehrt. Ein klarer Elfmeter, den sich Stuani nicht entgehen ließ und zum 0:1 verwandelte (42').

Nach dem Tor änderte Teneriffa das Drehbuch und machte einen Schritt nach vorne, während Girona in der Verteidigung Höchstarbeit verrichtete. In der 59. Minute erzielte Carlos Ruiz den Ausgleich, als er eine Flanke von Corredera an den langen Pfosten köpfte und damit Torhüter Juan Carlos überwand, der nichts ausrichten konnte.

Nach dem Ausgleich machte Teneriffa wieder einen Schritt zurück und Girona verstärkte die Offensivbemühungen. Außerdem hatten sie das Glück auf ihrer Seite, denn in der 68. Minute traf eine Flanke von Álex Baena den Rücken von Teneriffa-Spieler José León und überraschte Torwart Juan Soriano zum 1:2. Diesmal verwaltete die Mannschaft aus Girona den Vorsprung viel besser und erzielte auch noch das 1:3 aus einer Standardsituation heraus. Der Treffer fiel nach einem Freistoß von Arnau (79'). Beim Stand von 1:3 ließ Teneriffa die Köpfe hängen und Girona konnte die Partie leicht kontrollieren und erfolgreich beenden.

Das Hinspiel in Girona endete 0:0 und die Katalanen waren im Zugzwang, denn sie mussten auf Teneriffa umbedingt gewinnen. Bei einem Unentschieden wäre die kanarische Mannschaft aufgestiegen, da sie in der Tabelle am Ende einen Platz vor Girona standen und laut den Regeln damit einen Vorteil hatten.

Nun geht es in der nächsten Saison wieder gegen den FC Barcelona, Real Madrid und die anderen grossen spanischen Teams. Allerdings fasst das Stadion Montilivi in Girona nur etwas knapp über 10.000 Zuschauer und bei den grossen Spielen wird es schwer, an ein Ticket zu kommen.

Montag 20. Juni 2022 20.06.22 16:14

          

Weitere Meldungen:









Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.