EMPURIABRAVA, 02.10.2022 - 20:51 Uhr

Operation Urlaub im August: die besonderen Maßnahmen der Verkehrsbehörden

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: An diesem Wochenende, dem letzten im Juli, werden rund 475.000 Fahrzeuge den Raum Barcelona verlassen, das entspricht in etwa 25% aller Fahrzeuge in der katalanischen Hauptstadt. Dies ist die Prognose des katalanischen Verkehrsdienstes (SCT), der zu äußerster Vorsicht aufgerufen hat, um Unfälle auf den katalanischen Straßen zu vermeiden, bei denen in diesem Jahr bereits 98 Menschen ums Leben gekommen sind.

Die letzten tödlichen Unfälle ereigneten sich am Mittwoch und Donnerstag in Baix Ebre und Alt Empordà, wobei zwei Motorradfahrer und ein Autofahrer ihr Leben verloren.

Um die Mobilität zu erleichtern, hat die katalanische Verkehrsbehörde eine Reihe von speziellen Verkehrs-, Planungs- und Regulierungsmaßnahmen geplant, um die Kapazität der am stärksten befahrenen Straßen zu erhöhen.

Es wird erwartet, dass das Verkehrsaufkommen ähnlich hoch sein wird wie an den letzten Wochenenden, aber 2 % höher als 2019, dem Sommer vor der Pandemie.

Nach Angaben des Servei Català de Trànsit werden sich die wichtigsten Staus auf zwei Anschlussstellen der AP-7 konzentrieren, auch u.a. im Alt Empordà.

Der katalanische Verkehrsservice ruft außerdem zu äußerster Vorsicht bei Kurzstreckenfahrten auf, die während der Feiertage auf den regionalen Straßen sehr häufig vorkommen.

Samstag 30. Juli 2022 30.07.22 17:50

          

Weitere Meldungen:









Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.