EMPURIABRAVA, 13.08.2022 - 04:58 Uhr

Trockenheit wird immer gravierender und ist im Alt Empordà außergewöhnlich

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Wie vorherzusehen war, hat sich die klimatische Dürre mit der derzeitigen Dürreperiode überschnitten. Mit anderen Worten: Der Sommer ist in einem großen Teil des Gebietes eine Trockenzeit und daher kaum in der Lage, die früheren Niederschlagsdefizite auszugleichen. Erschwerend kam hinzu, dass die Monate Mai, Juni und Juli außergewöhnlich warm waren und in den am stärksten von der Trockenheit betroffenen Gebieten keine nennenswerten Niederschläge fielen.

Die letzten drei Monate waren im gesamten Nordosten sehr trocken (27,5 % Niederschlag in Bezug auf die Klimatologie), an der Küste und der zentralen Vorküste (47 %) sowie in den Vorpyrenäen (52 %) und das bedeutet auch für unsere Region, das Alt Empordà eine extreme Trockenheit.

Im Alt Empordà besteht ein sehr hohes Brandrisiko
Die Plan Alfa-Karte (Karte für das Brandrisiko) für Mittwoch, den 3. August, zeigte für die meisten Bezirke von Girona, einschließlich Alt Empordà, eine Situation der Stufe 2.

Die Vertreter des ländlichen Raums rufen in dieser Situation, die eine hohe Waldbrandgefahr in der Region mit sich bringt, zu Vorsicht und Umsicht auf.

Diese sehr hohe Brandgefahr ist die Folge der Trockenheit in Katalonien und den Bezirken von Girona. Hinzu kommt, dass wir in diesen Tagen wieder einmal eine neue Hitzeperiode mit sehr hohen Temperaturen erleben.

Gestern zum Beispiel erreichten die Höchsttemperaturen in vielen Teilen der Provinz über 36 Grad. Einige Observatorien erreichten oder überschritten 38 Grad, zum Beispiel in Espolla (38,2ºC) oder Olot (38ºC). Auch die Tiefsttemperaturen waren hoch, in Portbou zum Beispiel wurden 26,1 Grad Celsius gemessen.

Heute stiegen die Temperaturen ebenfalls. Die Tiefsttemperaturen haben heute, vor allem im Alt Empordà, die 20-Grad-Marke überschritten, d.h. es gab eine tropische Nacht. Dies wurde zum Beispiel an einigen Stationen wie Navata (21,6ºC) oder Portbou (22,7ºC) festgestellt.

Für Freitag werden Änderungen erwartet: ein zaghafter Temperaturrückgang und mehr Bewölkung. Nach Angaben des Meteorologischen Service Kataloniens wird es vor allem am Nachmittag regnen und in den Bergen und im Landesinneren Gewitter geben.

Donnerstag 04. August 2022 04.08.22 19:20

          

Weitere Meldungen:










Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.