EMPURIABRAVA, 13.08.2022 - 04:56 Uhr

Europäische Kommission beschließt Kauf von 250 Millionen Dosen Impfstoff von Hipra aus Girona

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Die Europäische Kommission gab am Dienstag bekannt, dass sie mit Hipra Pharmaceuticals einen Vertrag über die gemeinsame Beschaffung von bis zu 250 Millionen Dosen des Impfstoffs gegen Covid-19 unterzeichnet hat. Durch die Beteiligung von 14 EU-Staaten an der gemeinsamen Beschaffung wird der Impfstoff den teilnehmenden Ländern rasch zur Verfügung stehen, sobald er von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen ist. Der Impfstoff wird derzeit von der EMA im Hinblick auf die Marktzulassung geprüft.

Die EU-Kommissarin für Gesundheit, Stella Kyriakides, erklärte, dass der Impfstoff des katalanischen Pharmaunternehmens das Impfstoffportfolio ergänzen wird, um für Herbst und Winter ein Höchstmaß an Bereitschaft" zu gewährleisten.

Kyriakides betonte auch, dass die Zahl der Impfungen und Auffrischungsdosen in den kommenden Monaten unbedingt erhöht werden muss und sagte, dass man unermüdlich daran arbeite, deren Verfügbarkeit sicherzustellen. Die Vereinbarung mit Hipra wird ein diversifiziertes europäisches Impfstoffportfolio ergänzen, das bereits Verträge mit AstraZeneca, Sanofi-GSK, Janssen Pharmaceutica NV, BioNtech-Pfizer, Moderna, Novavax und Valneva umfasst.

Insbesondere der gemeinsame Beschaffungsrahmenvertrag wurde von Hipra mit Hera, der Behörde der Europäischen Kommission für Notfallvorsorge und -bewältigung im Gesundheitswesen, unterzeichnet.

Donnerstag 04. August 2022 04.08.22 19:13

          

Weitere Meldungen:










Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.



Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

Keine Artikel in dieser Ansicht.