EMPURIABRAVA, 22.10.2020 - 06:04 Uhr

Neue Steuern auf Einmal - Plastikprodukte und zuckerhaltige Getränke

KATALONIEN / SPANIEN:  In Spanien werden ab dem nächsten Jahr neue Steuern auf Einweg-Plastikgegenständen wie Besteck, Strohhalmen, Teller oder Becher erhoben und zwar 0,45 Euro pro Kilogramm des hergestellten Produkts. Daneben wird Mikroplastik, das kosmetischen Produkten und Waschmitteln zugesetzt wird, verboten. Bars und Restaurants sind auch verpflichtet, Leitungswasser gratis zu servieren, wenn der Kunde dies wünscht.

Die wichtigste Änderung besteht allerdings darin, dass zuckerhaltige Getränke erheblich teurer werden. Die Mehrwertsteuer für diese Getränke wird von 10% auf 21% erhöht, d.h., dass eine Dose oder Flasche, die bislang einen Euro gekostet hat, ab dem nächsten Jahr für 1,11 Euro verkauft wird.

In Katalonien muss man schon seit dem letzten Jahr eine Spezialsteuer auf zuckerhaltige Getränke zahlen. Diese Steuer auf abgepackte zuckerhaltige Getränke wird auf Erfrischungsgetränke, Limonaden, Fruchtsäfte, Sportgetränken, Tee und Kaffee mit Zusatz von Kalorien, Energiesüßstoffen oder gesüßter Milch erhoben, da diese gesundheitsschädlich sind. Der Standard sieht eine Steuer von 0,08 Euro pro Liter für Getränke mit 5 bis 8 Gramm Zucker pro 100 ml und 0,12 Euro pro Liter für Getränke mit mehr als 8 Gramm vor. Ab sofort werden die Zuckerjunkies also doppelt abkassiert.

Freitag 16. Oktober 2020 16.10.20 20:23

          

Weitere Meldungen: