EMPURIABRAVA, 22.10.2020 - 05:42 Uhr

Immobilien aus der Luft im Visier

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Der Fiskus lässt in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Geografischen Institut Luftaufnahmen vom gesamten Land erstellen.  Ziel ist, den aktuellen Immobilienbestand zu erfassen, um Steuerhinterziehung zu bekämpfen.  Zudem will man illegale Bauvorhaben schon im frühen Stadium erkennen.

Laut Katasteramt seien weite Teile vor allem Kataloniens bereits kartographiert und mit den Katasterregistern verglichen worden.

Mit den Ergebnissen wendet sich der Fiskus nun an Länder und Gemeinden, um den bislang nicht erfassten Immobilienbestand mit den Bauordnungsplänen abzugleichen und sicherzustellen, dass die nötigen Baugenehmigungen existieren. Das könnte manch unangenehme Überraschung geben.

Donnerstag 08. Oktober 2020 08.10.20 21:34

          

Weitere Meldungen: