EMPURIABRAVA, 23.10.2020 - 10:08 Uhr

Mossos d’Esquadra haben Nest mit asiatischer Wespe in Empuriabrava entdeckt

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Dieser Tage haben Einheiten der katalanischen Polizei Mossos d’Esquadra im Sektor Aeroclub in Empuriabrava in einem Baum ein Nest der asiatischen Wespe* entdeckt und sofort die nähere Umgebung abgesperrt.

Wie jedoch Eduard Marquès vom Mosquito-Kontrollzentrum in Empuriabrava über Facebook erklärte, sind diese Wespen - wenn man sie in einiger Entfernung, am besten fünf Meter - antrifft völlig harmlos und nicht agressiv. Er selber hat sich bis auf 40 Zentimeter herangetraut und sogar ein Foto geschossen und wurde nicht angegriffen. Er schrieb weiter, dass von der luftigen Höhe, in der das Nest gebaut wurde, keine Gefahr besteht.

Anders sieht es natürlich aus, wenn man die Tierchen ärgert und eventuell sogar mit Steinen oder Ästen attackiert: dann kann es unangenehm werden und ein Stich hinterlässt für einige Tage eine schmerzhafte Beule, die unbedingt medikamentös behandelt werden muss.

Am Montag wird das Nest von Eduard Marquès fachgerecht entfernt und an einen sicheren Ort gebracht. Bis Montagabend sollte man trotz aller Beruhigung den Bereich meiden.

Aufmerksam auf das “Ereignis” wurde Senyor José Gallego, von dem auch das Foto stammt und er hat diese Geschichte auch öffentlich gemacht.

*Möglicherweise handelt es sich auch um eine asiatische Riesenhornisse.

Samstag 19. September 2020 19.09.20 16:39

          

Weitere Meldungen: