EMPURIABRAVA, 23.10.2020 - 11:02 Uhr

Nächster Vorfall auf dem LIDL-Parkplatz in Empuriabrava

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Nachdem ARENA erst letzte Woche über eine Diebesbande auf dem Parkplatz des Supermarktes LIDL in Empuriabrava berichtet hatte, wurden wir von unserem Kolumnisten John Bokkelkamp (an dieser Stelle “Gute Besserung” nach Deinem Sturz alter Freund) darüber informiert, dass einem niederländischen Mitbürger ebenfalls übel mitgespielt wurde.

Es geschah dieser Tage, als der nicht mehr ganz junge Mann vor dem LIDL in seinen Wagen stieg und die Tür schloss. Gerade als er starten wollte, klopfe es an die Fahrerscheibe und eine junge Frau - schätzungsweise 25 bis 30 Jahre alt - fing an, ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Alles schien recht harmlos und da der Niederländer ein gutmütiger Mensch ist, stimmte er auch zu, dass sich die Dame zu ihm auf den Beifahrersitz setzte und erklärte, dass sie sich vor ein paar Wochen bei einem Apothekenbesuch in den ungläubigen Holländer verliebt habe.

Was folgte, war eine mit Tränen gespickte unglückliche Geschichte voller Tragik und während des Erzählens rückte sie dem Fahrer immer näher. Lange Rede kurzer Sinn: sie lud den vermeintlichen neuen Freund zu sich nach Hause ein und während sie weiterhin Märchen erzählte, klaute sie ihm unbemerkt - es handelte sich also um eine professionelle Diebin - eine Uhr und einen Ring. Sie entstieg dem Wagen und fuhr nach Angaben mit dem eigenen PKW weg. Der arme Niederländer merkte erst später, dass er beklaut wurde - aber da war es schon zu spät zum Handeln.

Wir können nur davor warnen, zu gutgläubig und gutmütig zu sein und allen Unsinn, der einem aufgetischt wird zu glauben. Das Geschilderte könnte auch auf jedem anderen Parkplatz geschehen und da man ja meist automatisch dazu neigt, hilfsbereit zu sein, kann jeder auf einen der vielen üblen Tricks von noch übleren Menschen hineinfallen.

PS. Wir haben uns natürlich auch gefragt, warum immer wieder der Name LIDL im Zusammenhang mit leichtem Raub auf dem Parkplatz auftaucht. Diese Filiale ist die mit Abstand meistbesuchte unter allen Supermärkten in Empuriabrava und demnach ist auch der Parkplatz meist mehr als gut gefüllt. Bösewichte nutzen dies natürlich aus und können sich ihre Opfer in Ruhe aussuchen und können bei Bedarf schnell und unerkannt zwischen den ganzen Autos verschwinden.

Freitag 18. September 2020 18.09.20 18:49

          

Weitere Meldungen: