EMPURIABRAVA, 18.09.2020 - 18:07 Uhr

Bosch will Werk in Barcelona-Castellet komplett schließen - 300 Mitarbeiter betroffen

BARCELONA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Bosch-Management gab am Montag den Mitarbeitern des Werks Castellet i la Gornal seine Absicht bekannt, das Werk des deutschen multinationalen Unternehmens in der Stadt zu schließen, das auf Scheibenwischermotoren für Autos spezialisiert ist und 300 Mitarbeiter beschäftigt. Nach Angaben des Unternehmens gibt es keine Alternative. Die Ankündigung erfolgt nach Jahren fehlgeschlagener Pläne zum Neustart der Anlage mit neuen Projekten, die aber in nicht verhindert haben, dass die Anlage in weniger als zwei Jahrzehnten von 1.200 auf 300 Mitarbeiter gesunken ist. Die Gewerkschaften CC.OO. und UGT veröffentlichten eine Erklärung, in der sie ihre "völlige Ablehnung" des Plans zum Ausdruck brachten.

Quellen weisen darauf hin, dass die Schließung, wenn sie bestätigt wird, in der ersten Hälfte des Jahres 2021 abgeschlossen sein wird. Das Argument für die Schließung ist, dass das Geschäft mit Scheibenwischern nicht rentabel ist, weil es einem zunehmenden Wettbewerb ausgesetzt ist und sich die Situation des Unternehmen verschlechtert hat durch den Rückgang der weltweiten Automobilproduktion seit letztem Jahr und wurde jetzt noch durch das Coronavirus verschlimmert. Castellet arbeitet hauptsächlich für Fiat, den PSA-Konzern (Eigentümer von Peugeot, Citroën und Opel) und den Volkswagen-Konzern.

Nach Nissan ist Bosch das zweite grosse Unternehmen aus der Automobilbranche, dass in diesem Jahr seinen Rückzug aus Barcelona verkündet hat.

Dienstag 08. September 2020 08.09.20 21:00

          

Weitere Meldungen: