EMPURIABRAVA, 11.08.2020 - 02:09 Uhr

Einigung zwischen APE und Kanalkonzessionär Empuriaport zum Thema Gebühren

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN:  Dies ist ein Informationsrundschreiben der Eigentümervereinigung von Empuriabrava - APE über die Rahmenvereinbarung APE - KONZESSIONÄR (Empuriaport) zur Befriedung der Empuriabrava Marina.

Wir teilen hiermit mit, dass am Montag, dem 29. Juni 2020, eine Rahmenvereinbarung zwischen der APE - Vereinigung der Eigentümer von Empuriabrava - und Empuriaport, SL, der neuen Konzessionsgesellschaft der Empuriabrava Marina, unterzeichnet wurde für die Befriedung der Verwaltung des Yachthafens und die Regularisierung seiner Nutzer.
 
Nach langen und schwierigen Verhandlungen und nach 12 Jahren intensiven Kampfes können wir diese Woche endlich bestätigen, dass der Grundstein für die Befriedung des Managements der Empuriabrava-Marine gelegt wurde. Dank dieser Vereinbarung, die Diskussionspunkte beider Parteien beinhaltet, sind wir der Ansicht, dass die von den Eigentümern und Nutzern von Liegeplätzen zu vereinbarenden Quoten erheblich angepasst wurden, alle derzeit laufenden Gerichtsverfahren zum Teil gestoppt werden und die Wege für eine transparentere Verwaltung eröffnet werden.
 
Dies sind die wichtigsten Punkte der Vereinbarung:
 
1. ALLE derzeit laufenden Verfahren gegen Eigentümer, die in den letzten Jahren in Verzug geraten sind, werden ausgesetzt. Diese Aussetzung ist für alle APE-Mitglieder, die sich an die Vereinbarung halten, endgültig.

2. Für alle APE-Partner, die sich bereit erklären, ihre Situation zu regulieren, verzichtet der Konzessionär darauf, die Zahlungen für die Jahre 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 geltend zu machen.

3. Wir akzeptieren die Gebühr für 2017 (4,60 € / m2) und 2018 (4,47 € / m2) ohne Zinsen oder Zuschläge.

4. Der Konzessionär reduziert die Gebühr für 2019 von 7,85 € / m2 auf 5,88 € / m2.

5. Für das laufende Jahr 2020 sieht der Haushalt eine Quote von 4,83 EUR / m2 vor (anstelle der ursprünglich vorgesehenen 8,05 EUR / m2).

6. Für das Jahr 2021 ist eine Quote von 4,25 € / m2 vorgesehen.

7. Für die realen Ausgaben wird ein Zielbereich von 2,50 bis 3,50 € / m2 für die kommenden Jahre festgelegt.

8. Um auf die Regularisierung zugreifen zu können, müssen 50% der Schulden von 2017 bis 2019 zum Zeitpunkt der Regularisierung beglichen werden und für die Zahlung des Restbetrags ist ein Zeitraum von 15 Monaten festgelegt.

9. Sobald das Budget 2020 von der Verwaltung genehmigt wurde, werden der Konzessionär und die APE daran arbeiten, eine neue, einfachere, verständlichere und klarere Polizei- und Operationsverordnung zu formulieren.

Wer diese Einigung akzeptieren möchte, muss ein Formular ausfüllen und dies an den Konzessionär schicken, damit eventuelle laufende Prozesse eingestellt  werden. Anschliessend erhält man eine korrekte Rechnung. Das Formular wird den Mitgliedern der APE in den nächsten Tagen zugestellt. Allerdings: wer die Vereinbarung nicht akzeptiert, gegen den wird der Konzessionär auch weiterhin klagen und wird versuchen, die offenen Beiträge ab dem Jahr 2011 einzutreiben.
 
Diese Vereinbarung wurde bereits der Generalunterabteilung für Häfen der Generalitat mitgeteilt, die unverzüglich über den Inhalt der Verhandlungen informiert wurde. Angesichts des Nullinteresses des Rathauses in den letzten Jahren, die Verwaltung der Instandhaltung und Kontrolle der Empuriabrava-Kanäle zu übernehmen, wie dies sowohl von der Generalitat als auch von der APE wiederholt angesprochen wurde, sollten man sich einig sein, dass dies nun die bestmögliche Lösung gehalten wird, um auch in Zukunft ein gutes Klima zwischen beiden Parteien zu erreichen.
 
Vielen Dank für Ihre Geduld, Zusammenarbeit und Ihr Verständnis in den letzten Jahren. Der Weg war nicht einfach, aber vom Verwaltungsrat der APE sind wir überzeugt, dass es der richtige Weg war, um einen guten Hafen zu bekommen.
 
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
der Verwaltungsrat der APE

Donnerstag 09. Juli 2020 09.07.20 00:01

          

Weitere Meldungen: