EMPURIABRAVA, 16.07.2020 - 14:59 Uhr

“Schüchterner” Einreiseverkehr nach Öffnung der Grenzen

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Nach Behördenangaben gab es gestern, dem ersten der offenen Grenzen nach mehr als drei Monaten, keine grossartigen Staus oder sonstige Verkehrsprobleme und man sprach von einem schüchternen Start. Die Einreisenden - in erster Linie Franzosen - benahmen sich alle gesittet und die präsente Polizei musste kaum einschreiten.

Das wenige Besucher als erwartet kamen merkte man u.a. auch in Empuriabrava und Roses und nach Beobachtngen unterschied sich der Andrang nur unwesentlich von normalen Wochenenden, an denen sowieso vermehrt Gäste in den Orten auftauchen. Der grosse Ansturm wird wohl erst am nächsten oder übernächsten Wochenende kommen.

Montag 22. Juni 2020 22.06.20 10:37

          

Weitere Meldungen: