EMPURIABRAVA, 05.08.2020 - 19:01 Uhr

Steuerbüro Taxalia informiert über die letzten Neuerungen bezüglich des Covid 19-Alarmzustands

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Wir stellen hier in ARENA eine kurze Zusammenfassung der jüngsten Entwicklungen bezüglich des Covid-19-Alarmstatus zur Info zur Verfügung.

Ende des Alarmzustands.-
Die Regierung hat beschlossen, keine zusätzliche Verlängerung des Alarmzustands zu beantragen: daher endet der Alarmzustand definitiv am 21. Juni 2020. Infolgedessen wird mit diesem Datum die interne Mobilität im gesamten spanischen Hoheitsgebiet wiederhergestellt und die meisten spezifischen Maßnahmen, die während des Alarmzustands ergriffen wurden, aufgehoben.

Verordnung ERTEs (Kurzarbeitregelung).-
Die Verordnung über ERTEs bleibt bis zum 30. Juni 2020 in Kraft (unabhängig vom tatsächlichen Ende des Alarmzustands). In naher Zukunft ist geplant, neue Maßnahmen zur Ausweitung der Regulierung von ERTE für besonders betroffene Aktivitäten zu genehmigen. Wir werden umgehend informieren.

Verordnung über Unterstützung von Selbstständigen (prestación de cese de autónomos).-
Wir erinnern daran, dass die Zahlung der Unterstützung für Selbstständige (die von der obligatorischen Schließung durch Covid-19 bzw. duch Umsatzeinbrüche betroffen waren) auch im Juni 2020 ausgezahlt werden soll. Um Rückzahlungen und spätere Ansprüche zu vermeiden, beachten Sie bitte dass die Zahlung dieser Unterstützung nur rechtens ist, wenn die Ausübung der Tätigkeit Anfang Juni weiterhin nicht möglich war bzw. der im Juni zu erwartende Umsatz unter 75% des Durchschnitts der letzten 6 Monate liegt. Desweiteren erinnern wir Sie auch daran, dass die entsprechende Amtsstelle in Kürze Unterlagen anforndern könnte, um die Richtigkeit der beantragten Unterstützung zu kontrollieren.

Fristen bei Justizangelegenheiten.-
Die Aussetzung der gerichtlichen Fristen wurde aufgehoben, so dass die Verfahren seit dem 4. Juni 2020 mit völliger Normalität fortgesetzt werden.

Fristen bei Steuerangelegenheiten (Staat).-
Die Aussetzung der Steuerfristen durch die Steuerbehörde wurde aufgehoben, so dass die steuerlichen Verfahren seit dem 30. Mai 2020 normal fortgesetzt werden. Wir erinnern Sie daran, dass es sehr wichtig ist, Benachrichtigungen oder Anfragen rechtzeitig zu beantworten, um den Verlust von Rechten und die Verhängung von Sanktionen zu vermeiden.

Fristen bei Steuerangelegenheiten (Katalonien).-
Die Fristen für die Einreichung und Zahlung der von der Generalitat verwalteten Steuern (GrunderwerSt, DokumentarSt, ErbschaftSt, SchenkungSt, u.a.) sind weiterhin ausgesetzt. Die Fristen werden zum 30. Juni 2020 reaktiviert.

Fristen bei Steuerangelegenheiten (Gemeinde).-
Fast alle Gemeinderäte der Region haben die Aussetzung der Zahlungsbedingungen für kommunale Steuern und Gebühren angekündigt oder angeordnet bzw. neue Steuerkalender für 2020 genehmigt
Castelló d'Empúries: 31. Juli für Gemeindeabgaben (Müllabfuhr), Kfz-Steuer, Friedhofsgebühren (per Lastschrift,  6. Juli); 16. November für IBI - Grundsteuer (per Lastschrift 1. September und 16. November)
Roses: 30. September für gewerbliche Gemeindeabgaben, IBI - Grundsteuer, Gewerbesteuer, (per Lastschrift 31. Juli, 30. September, 30. November)
L'Escala: 31. Dezember 2020 (am 13. Mai 2020 angekündigt, aber z.Zt. noch ohne offizielle Bestätigung)

Fristen bei allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten.-
Die Aussetzung der Verwaltungsfristen wurde aufgehoben, so dass die Verfahren seit dem 1. Juni 2020 normal fortgesetzt werden.

Wiedereröffnung von Verwaltungseinrichtungen.-
Die Eröffnung und schrittweise Wiederherstellung der persönlichen Beratung im öffentlichen Dienst ist für Verfahren vor der Steuerbehörde, der Sozialversicherung, den Rathäusern und den Einwanderungsbehörden während der Phase III, dh ab nächster Woche, vorgesehen.

Kurtaxe (tasa turística).-
WICHTIG: Die von der Generalitat beschlossene Erhöhung der Kurtaxe, die am 1. Juli 2020 in Kraft treten sollte, wurde mit der Veröffentlichung vom letzten Donnerstag, dem 11. Juni, verschoben und wird nun erst am 1. Januar 2.021 wirksam.

Öffnung der Grenzen.-
Abgesehen von unvorhergesehenen und unvorhersehbaren Lastminute-Änderungen ist das Eröffnungsdatum der Grenzen für Bürger die aus anderen "Schengen"-Staaten anreisen der 21. Juni 2020.

Maßnahmen zur sozialen Distanzierung.-
Die "minimale zwischenmenschliche Distanz" wird auf 1,5 m reduziert und die obligatorische Nutzung von Mund/Nasenschutz im öffentlichen Raum bleibt bestehen, wenn die Einhaltung dieser Distanz nicht garantiert werden kann. Ebenso besteht die Verpflichtung, sanitäre, hygienische und distanzierende Maßnahmen im Transportwesen, Arbeitsstätten, sanitären Einrichtungen, Bildungszentren, Sozialdiensten, Handels-, Hotel-, Kultur-, Sport- und Restauranteinrichtungen usw. aufrechtzuerhalten. Mit der Rückübertragung der Befugnisse von der spanischen Regierung auf die Generalitat werden in Kürze sicher noch einige zusätzliche Maßnahmen genehmigt.

Wir stehen Ihnen für weitere Erläuterungen zur Verfügung - fragen Sie uns nach Ihrem speziellen Fall. Sie finden uns in Empuriabrava, Puigmal Comercial, 41, Telefon: 972 45 45 86. Wir sprechen auch Deutsch. Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.

Montag 15. Juni 2020 15.06.20 11:29

          

Weitere Meldungen: