EMPURIABRAVA, 06.08.2020 - 02:37 Uhr

Ab dem 4.6. hat das Restaurant “Die Insel” in Roses geöffnet - und es gibt Neuheiten

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Nach langen Monaten ohne das Restaurant “Die Insel” oder “L’Illa” wie es ab sofort heisst (bedeutet aber auch Insel) öffnet der traditionsreiche Laden heute, am 4.6. wieder und das an sechs Tagen in der Woche.

Chef Harry, der das Lokal seit 1976 führt, ist nun nicht mehr alleine und ab sofort steht Nachfolger Ralf Hochkirch an seiner Seite und die beiden werden versuchen, die Tradition des Restaurants zu erhalten, aber auch gleichzeitig Neues zu bieten, was man zum Teil schon an der Einrichtung und Interieur erkennen kann.

Zu Harry Pahl gibt es nicht mehr viel zu sagen (einfach mal ins ARENA-Online-Archiv gehen und seinen Namen eingeben - dann rattert es an Treffern), ausser das er noch eine Weile mit in der Küche steht und ansonsten die Gäste u.a. mit seinen Anekdoten und manchmal nicht jugendfreien Witzen unterhält - also alles wie immer.

Der “Neue” heisst Ralf Hochkirch, ist Kölner (Rheinländer ist immer gut....) und hat bislang ausschliesslich in Sterne-Lokalen gearbeitet und wird die Erfahrungen dann auch Stück für Stück in die (oder das?) “L’Illa” einfliessen lassen. Das soll nicht heissen, dass das Gewohnte des Restaurants verschwindet und die Spezialitäten der “Insel” werden wohl auch weiterhin ihren Platz auf der Speisekarte finden. Herr Hochkirch wollte schon vor ein paar Monaten in die Arbeitswelt von Roses einsteigen, aber Corona machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung und erst jetzt kann er den Gästen sein Können demonstrieren. Auf der faulen Haut gelegen hat er in dieser schweren Zeit auch nicht, sondern hat seine persönlichen Geschmack in das Design des Lokals einfliessen lassen und so manches moderner und pfiffiger gestaltet.

Noch ist die Karte kleiner als gewohnt, aber die Kürzung macht Sinn, denn im Moment sind noch nicht so viele potentielle Gäste vor Ort und diese werden wohl auch erst mit der Grenzöffnung spätestens am 1. Juli einreisen. Diejenigen, die hier leben und wohnen, können sich aber schon mal ein Bild vom Stil des “L’Illa” machen und versuchen, ihre Favoriten ausfindig zu machen. Und was auf der Karte steht, macht schon mal so richtig Appetit.

Für alle, die das Restaurant nicht kennen sollten (gibt es da überhaupt jemanden in der Provinz Girona?), hier noch einmal die Daten: “L’Illa” ist in Roses auf der Carrer dels Pescadors recht zentral gelegen. Die Telefonnummer lautet 972 25 71 23, E-Mail ist mail@dieinsel.info und die Webadresse lautet entweder www.dieinsel.es oder www.l-illa.com

Ab sofort kann man über die Webesite auch seinen Tisch reservieren und mittels QR-Code erhält man Einsicht in Speisekarte.

Noch etwas, das noch gar nicht offiziell sein darf. Herr Hochkirch wird den Barbereich des Lokals wieder mehr aktivieren und hat diesen auch schon neu designt. Da man aber im Moment noch nicht an der Bar sitzen darf wegen den Corona-Bestimmungen, ist das natürlich noch nicht offiziell. Aber wir tun jetzt einfach mal so, als ob uns das nicht bekannt wäre und können noch erwähnen, dass es genügend bequeme Hocker gibt und man am grossen Tresen auch Kleinigkeiten essen kann. Aber ab wann dieser Bereich dann tatsächlich genutzt werden kann, hängt von der Gesetzgebung ab.

Donnerstag 04. Juni 2020 04.06.20 09:48

          

Weitere Meldungen: