EMPURIABRAVA, 31.05.2020 - 17:59 Uhr

Rathaus Roses stellt 500.000 € für wirtschaftlichen Reaktivierungsplan zur Verfügung

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Das Wirtschaftsförderungsabteilung von Roses stellt für die zweite Jahreshälfte einen Aktionsplan zur Aktivierung des Wirtschaftssektors aufgrund der durch Covid-19 verursachten Krise. Gastronomische und kommerzielle Kampagnen, ein Paket von Subventionen für gewerbliche Einrichtungen, Schulungen in Prävention und Sicherheit sowie die Ausarbeitung eines Post-Covid-Schockplans sind Teil dieser Aktion, für die der Stadtrat mehr als eine halbe Million Euro bereitstellen wird.

Die Reaktivierung der Geschäftstätigkeit von Roses ist das Ziel der Maßnahmen, die der Stadtrat im Juli mit der Kampagne "Lasst uns Wermut in Roses machen" (katalanisches Sprichwort) beginnen wird, eine zweite Phase während des Dezembers. Es folgen die Aktion "Roses lädt Sie zu einem Eis ein", die im August stattfinden wird und einen kommunalen Beitrag von 32.000 € verschlingen wird, und "Verschenken Sie Rosen" im September mit einem Budget von 200.000 €.

Ziel dieser Kampagnen, die sich auf ein interessantes Angebot konzentrieren, ist es, die Besucher sowohl im Sommer als auch im Rest des Jahres anzulocken. Ziel ist es, die Attraktivität, die Roses bietet, mit den jährlich durchgeführten Kampagnen (Tapas Route und geschlossene Märkte im September, Biermesse im Oktober und Festivalet im November) zu vervielfachen und in diesem Jahr mehr Aktivitäten zu fördern, auf die reagiert werden kann.

Ein weiterer wichtiger Teil des Plans betrifft Subventionen für gewerbliche Einrichtungen, die mit einem Posten von 200.000 EUR ausgestattet sind. Mit diesem Beitrag möchte der Stadtrat dazu beitragen, die Kosten, die die Geschäftswelt zur Deckung der neuen Gesundheitsbedürfnisse aufnimmt, durch zwei Hilfslinien zu senken: die Anpassung von Einrichtungen und die Akquisition von Verbrauchsmaterial.

Schließlich sind 9.000 EUR für die Ausarbeitung eines Post-Covid-Schockplans vorgesehen, der bereits mit Online-Umfragen begonnen hat und sektorale Workshops zur wirtschaftlichen Umstrukturierung umfassen wird.

Das Rathaus wird insgesamt 503.890 EUR für diese Maßnahmen bereitstellen, die dank der in dieser Woche in Bearbeitung befindlichen Haushaltsänderung möglich sind und zu den bereits vom Wirtschaftsförderungsbereich eingeleiteten Initiativen hinzugefügt werden. Dazu gehören die Bereitstellung von Geschäftsinformationen und Subventionen in Bezug auf die Covid-19, die über elektronische Bulletins und soziale Netzwerke durchgeführt werden.
Foto: Ajuntament de Roses

Donnerstag 21. Mai 2020 21.05.20 20:33

          

Weitere Meldungen: