EMPURIABRAVA, 31.05.2020 - 18:31 Uhr

Verlängerung des Alarmzustands ist durch - knappes Ergebnis mit 175 : 167

KATALONIEN / SPANIEN: Spaniens Ministerpräsident hat es doch geschafft; der Alarmzustand wurde um zwei Wochen bis zum 7. Juni verlängert. Aber so knapp wie heute war es bei den Abstimmungen bislang noch nicht. Lediglich 175 Abgeordnete stimmten dafür (PSOE, Unidas Podemos, Cs, PNV, Más País, BNG und CC) und 167 dagegen bei lediglich 11 Enthaltungen.

Sánchez musste einige Zugeständnisse an die Parteien machen, um eine Mehrheit zu erreichen. Vor den Kopf gestossen fühlten sich die katalanischen Parteien, die als Bedingung für ihre Stimmen u.a. neue Gespräche zur Unabhängigkeit gefordert hatten und nun links liegen gelassen wurden. Sánchez besorgte sich die nötigen Stimmen bei den Ciudadanos und musste für die Hilfe seine geplante vierwöchige Verlängerung um zwei Wochen kürzen.

Nun soll der Alarmzustand abgewickelt werden und Spanien wieder an den Normalzustand geführt werden. Aber: sollte dies in den nächsten zwei Wochen nicht gelingen, besteht die Gefahr einer erneuten Verlängerung des Alarmzustands.

Morgen werden wir das Thema ausführlicher behandeln.

Mittwoch 20. Mai 2020 20.05.20 20:38

          

Weitere Meldungen: