EMPURIABRAVA, 31.05.2020 - 18:25 Uhr

Das Tragen von Gesichtsmasken wird ab 21.5. doch Pflicht - überall dort, wo wenig Platz ist

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Das Gesundheitsministerium und die autonomen Gemeinschaften haben die Debatte über die Zweckmäßigkeit des Tragens von Gesichtsmasken nach langen Diskussionen abgeschlossen. War man letzte Woche noch der Meinung, dass das Tragen im öffentlichen Raum nicht nötig sei und daher nur freiwillig erfolgen sollte, kam nun die Kehrtwendung. Das neue Symbol der kollektiven Sicherheit wird in allen öffentlichen Räumen verbindlich, in denen der Mindestsicherheitsabstand von zwei Metern nicht garantiert werden kann.

Unter anderem die Regionen Madrid, Katalonien und das Baskenland haben bereits die verpflichtende Verwendung von Masken in ihr Deeskalationsprogramm aufgenommen. Der Innenminister der Generalitat, Miquel Buch, hat sogar vorgeschlagen, diejenigen zu bestrafen, die sie nicht tragen.

Die spanische Regierung hat entschieden, dass die neue Regelung ab Donnerstag, dem 21.5. gilt und Kinder ab 6 Jahren eine Maske tragen müssen und zwar überall dort, wo der Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Metern nicht eingehalten werden kann, Das gilt auf der Strasse und auch in geschlossenen Räumen und Gebäuden.

Mittwoch 20. Mai 2020 20.05.20 08:58

          

Weitere Meldungen: