EMPURIABRAVA, 31.05.2020 - 19:19 Uhr

Spanische Grenzen bleiben bis zum 15. Juni zu - Einige Häfen und Flughäfen gehen auf

KATALONIEN / SPANIEN: Die Regierung hat die Beschränkung unwesentlicher Reisen nach Spanien aus Ländern der Europäischen Union und aus Schengen-assoziierten Ländern aus Gründen der öffentlichen Ordnung und der öffentlichen Gesundheit bis zum 15. Juni verlängert. Diese Anordnung wurde am Freitag im spanischen Staatsanzeiger (BOE) veröffentlicht und ist damit rechtskräftig

Darüber hinaus hat die Regierung gemäß einer in der BOE veröffentlichten Anordnung des Verkehrsministeriums fünf Flughäfen und acht Häfen als einzige Einreisepunkte aus dem Ausland nach Spanien festgelegt, darunter den Flughafen El Prat und den Hafen von Barcelona. Die anderen Flughäfen sind Madrid-Barajas, Gran Canaria, Malaga und Palma, während die Häfen auch Bilbao, Las Palmas, Málaga, Palma, Teneriffa, Valencia und Vigo umfassen. Die Massnahme gilt bis zum 24. Mai oder bis zum Ende des Alarmzustands, wenn es Erweiterungen gibt.

Mit der neuen Verordnung des Innenministeriums, die im BOE veröffentlicht wurde, werden die vom Europäischen Rat im März vereinbarten Einschränkungen der grenzüberschreitenden Mobilität über den Zeitraum der vierten Verlängerung des Alarmzustands hinaus, der am 24. Mai endet, berücksichtigt.

In der Regel dürfen nur spanische Staatsbürger und Einwohner anderer EU-Staaten oder des Schengen-Raums, die hier ihren 1. Wohnsitz haben, nach Spanien einreisen. Grenzüberschreitende Pendler, Angehörige der Gesundheitsberufe oder der Altenpflege, die ihre Tätigkeit ausüben werden, sowie Personen, die Beweise für "höhere Gewalt oder Notsituation" oder humanitäre Gründe dokumentieren, können ebenfalls die Grenze passieren.

Die Verordnung sieht vor, dass es angemessen ist, Bürgern der Union und ihren Angehörigen, die nicht als in Spanien ansässig registriert sind oder nicht direkt zu ihrem Wohnort in einem anderen EU-Staat gehen, die Einreise aus Gründen der öffentlichen Ordnung oder der öffentlichen Gesundheit zu verweigern, also an der Grenze zurückzuweisen. Der Beschluss wird an diesem Samstag, dem 16. Mai, wirksam und läuft bis zum 15. Juni um Mitternacht.

Freitag 15. Mai 2020 15.05.20 23:56

          

Weitere Meldungen: