EMPURIABRAVA, 27.05.2020 - 07:10 Uhr

Rosenfest in Roses abgesagt - aber einige Programmpunkte werden auf den Herbst verschoben

ROSES  / KATALONIEN / SPANIEN:  Die Rosenmesse 2020, die ursprünglich für das Wochenende vom 30. bis 31. Mai geplant war, wird aufgrund der Covid-19-Pandemie endgültig abgesagt, obwohl einige ihrer Programmpunkte auf später verschoben werden . Diese Umplanung wird auch andere Kampagnen und wirtschaftliche Revitalisierungsaktivitäten umfassen, die Roses für diesen Frühling geplant hat, sowie neue, die in der zweiten Jahreshälfte stattfinden werden.

Das Wirtschaftsabteilung der Stadt Roses arbeitet an der Umplanung verschiedener Aktivitäten und Kampagnen zur wirtschaftlichen Wiederbelebung der Gemeinde für die zweite Jahreshälfte, mit dem Wunsch, dass diese trotz der entstandenen Schwierigkeiten durch Covid-a9 durchgeführt werden können.

Darunter befindet sich die "Tapes-Route", die eine Woche vor ihrer Realisierung im März abgesagt werden musste und an der in diesem Jahr 92 Bars und Restaurants teilnehmen wollten. Eine Kampagne, die seit ihrer ersten Ausgabe ein voller Erfolg war und ein stolles Beispiel für den gastronomischen Reichtum von Roses und derWeinproduktion des DO Empordà ist. In der letzten Ausgabe des Jahres 2019 wurden insgesamt 193.000 Tapes (spanisch: Tapas) serviert.

In der Hoffnung, dass diese und andere Kampagnen in diesem Jahr nicht verloren gehen, wird das Rathaus den Zeitplan der Aktivitäten anpassen, die für die zweite Jahreshälfte geplant sind. Dies gilt auch für die gastronomische Kampagne „1000 Roses a Roses“, für „Coctails de Roses“ oder für die kommerzielle Kampagne „Toc-toc on ets?“, die im Rahmen der Fira de la Rosa geplant ist.

Neben der Verschiebung dieser Aktivitäten arbeitet der Wirtschaftsförderungsbereich auch daran, in Kürze neue Aktivitäten zur Förderung und Reaktivierung lokaler Restaurants und des Handels anzubieten, die ursprünglich nicht geplant waren. Ziel ist es, Programme anzubieten, die dem Sektor in diesen schwierigen Zeiten helfen, die durch die Schließung von Betrieben und die Einstellung der Aktivitäten aufgrund der Erklärung des Alarmzustands verursacht werden.

Die gesamte Programmplanung, die in Kürze bekannt gegeben wird, wird mit den partizipierenden Handels- und Gastronomietabetrieben des Unternehmerverbandes Roses Cap de Creus vereinbart.

Dienstag 28. April 2020 28.04.20 14:44

          

Weitere Meldungen: