EMPURIABRAVA, 27.05.2020 - 13:20 Uhr

Erster in Castelló d’Empúries an Coronavirus Erkrankter verstarb in Pflegeheim Toribi Duran

CASTELLÓ D’EMPÚRIES / COSTA BRAVA / KATALONIEN: Das Toribi Duran-Pflegeheim in Castelló d'Empúries hat den ersten Fall von Coronavirus registriert. Dabei handelt es sich um einen älterern Mann (84) mit früheren Atemwegserkrankungen, der zur Palliativversorgung aus dem Sozial- und Gesundheitszentrum Bernat Jaume ins Pflegeheim Toribi Duran in Castelló zurückgekehrt war und am Morgen des 2. April verstorben ist.

Wie der Präsident der Privatstiftung Santa Llúcia und der Bürgermeister von Castelló d'Empúries, Salvi Güell, erklärten, wurde der Mann aufgrund früherer Erkrankungen vom Sozial- und Gesundheitszentrum Bernat Jaume in Figueres aufgenommen und zu Beginn der Ausgangssperre in das Heim in Castelló d'Empúries zurückgebracht, um eine andere Behandlung zu erhalten. Hier wurde er zur Vorbeugung bereits in einem Raum isoliert. Aufgrund der Verschlimmerung seiner Krankheit wurde er wieder ins Krankenhaus eingeliefert, kehrte jedoch in das Heim zurück, obwohl "der Patient positiv auf Coronavirus getestet wurde". Laut Güell wurde er jedoch ins Heim gebracht, weil es "Protokolle bestimmen, dass im Falle der Unbehandelbarkeit zum Wohle des Patienten zu handeln sei, und er ins sein Zuhause zurückgebracht wird", und in diesem Fall war sein Zuhause die Toribi Duran-Residenz.

Das Ergebnis des Coronavirus-Tests wurde dem Heim gemeldet, wo die Vorsichtsmassnahmen anschliessend extrem waren. Tatsächlich hatte das Zentrum von Castelló bereits Schritte unternommen, um eine Ausbreitung vor dem eigentlichen Alarmzustand zu verhindern. Die 116 Einwohner und Arbeiter wurden in 9 Gruppen oder Sektoren eingeteilt, die nicht miteinander interagierten, so dass die anderen 8 nicht betroffen wären, wenn in einer der Gruppen ein positiver Fall festgestellt worden wäre.

Donnerstag 02. April 2020 02.04.20 18:43

          

Weitere Meldungen: