EMPURIABRAVA, 25.05.2020 - 11:13 Uhr

Freiwillige aus Castelló und Empuriabrava erstellten fast 3.000 Schutzmasken

CASTELLÓ / EMPURIABRAVA / COSTA BRAVA: Am Donnerstag, den 19. entschied man sich im Rathaus von Castelló, den Bürgern der Orte helfen zu wollen, fand aber heraus, dass es in Castelló und Empuriabrava am richtigen Material mangelt wie z. B. Schutzmasken.

Es wurde vorgeschlagen, in Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern die Herstellung dieser Schutzmasken in Angriff zu nehmen. Sofort wurde die Vorbereitung für die Zusammenarbeit durch einen Aufruf des Bürgermeisteramtes in den sozialen Netzwerken gestartet. Am Freitag, dem 20. März, gab es eine Lawinevon Anrufen zur Spende von 100% Baumwolltüchern, Grundmaterial für die Herstellung der Masken von Menschen aus dem ganzen Empordà und mehr als 40 Freiwillige, die angeboten haben, die Masken nach dem Muster zu nähen, das man geschickt bekam

Die Produktion lief abund die Arbeitskette war bestensorganisiert: Einige nähten, einige legten das Material ab und andere transportierten und versorgten damit die ganze Stadt.

Am selben Montag erhielt man eine Spende von 2.500 bereits geschnittenen Stoffen von einer Firma aus Rubí (Katalonien) und eine Spezialfirma namens “Robin Hat”, war bereit diese zu nähen. Zur gleichen Zeit gab eine andere Firma, La Murtra SL, Tausende von Gummis zum Aufsetzen auf die Masken und um diese aufsetzen zu könen. Mit diesem Material war die Produktion einfacher und die Verteilung unter den Freiwilligen effizienter.

Am vergangenen Samstag, nach 5 Tagen hektischer Produktion, gingen mehr als 1.000 Masken durch die Wäscherei der “La Lavandería” im Sektor Aeroclub in Empuriabrava, wo sie bei 90 ° gewaschen wurden. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Masken bereits an die meisten Apotheken in unserer Gemeinde verteilt, wo sie abgeholt werden können. Sie wurden auch in das Toribi Duran Pflegeheim für ältere Menschen geschickt und amMontag früh werden sie dem CAP übergeben. Es sind individuelle und wiederverwendbare Masken. Insgesamt werden in den kommenden Tagen schätzungsweise 3.000 Stück hergestellt.

Das Rathaus in Castelló d'Empúries bedankt sich sowohl bei den Helfern und Nähern / innen als auch bei den Unternehmen, die dies ermöglicht haben.

Montag 30. März 2020 30.03.20 23:42

          

Weitere Meldungen: