EMPURIABRAVA, 04.04.2020 - 11:25 Uhr

Seit heute in Spanien mehr Covid-19-Tote als in China

KATALONIEN / SPANIEN: Spanien hat Chinas offizielle Zahl der Todesopfer durch das Coronavirus übertroffen. In Spanien wurden 3.444 Menschen getötet. Es gibt 738 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden. Laut dem am Mittwochmorgen vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Zahlen  gibt es 47.610 bestätigte Covid-19-Infizierte, 7.937 mehr als am Dienstag. In ganz Spanien wurden 3.166 Personen in den Intensivstationen  aufgenommen, 530 mehr als gestern. Andererseits wurden 5.367 Patienten als gesund entlassen, 1.573 vor mehr als 24 Stunden. Die Gemeinschaft Madrid ist nach wie vor die autonome Region mit der höchsten Anzahl an Coronavirus-Fällen mit 14.597 positiven und 1.825 Todesfällen, gefolgt von Katalonien mit 9.937 Fällen und 516 Todesfällen.

In China gibt es rund 3.280 Todesfälle, die von den Behörden bestätigt wurden. Somit liegt Spanien bei der Zahl der Todesfälle aufgrund des Coronavirus nur noch hinter Italien. Die Zahl der Todesfälle in den letzten 24 Stunden in Spanien ist mit 27% die höchste, die bisher an einem Tag verzeichnet wurde.

Die Gesamtzahl der Infizierten bedeutet einen Anstieg um 20% gegenüber denen am Dienstag bestätigten positiven Daten.

In Katalonien gab es nach Angaben des Gesundheitsministeriums an einem Tag 2.073 weitere neue Fälle. Es wurden 230 weitere Personen auf den Intensivstationen aufgenommen, insgesamt sind es 781. Bei den Todesfällen gab es an einem Tag 234 mehr. Es wurden aber auch 1.274 Personen aus den Hospitälern  entlassen, 546 mehr als am Dienstag.

Mittwoch 25. März 2020 25.03.20 20:47

          

Weitere Meldungen: