EMPURIABRAVA, 27.05.2020 - 08:28 Uhr

Sant Pere Pescador: Seit mehr als 40 Jahren wird versucht, eine neue Marina zu errichten

SANT PERE PESCADOR / COSTA BRAVA / KATALONIEN: Irgendwie hat Sant Pere Pescador kein Glück mit den Plänen, eine neue Marina mit Anlegestellen direkt an den Häusern zu errichten.

1975 war es eigentlich schon so weit und die Firma Rumasa begann damit, ein sechsstöckiges Gebäude zu errichten, das aber wegen finanzieller Probleme nie fertiggestellt wurde. 1992 wurde das Gelände dann zum Naturschutzgebiet erklärt, aber man gab nicht auf, eventuell doch noch eine Gesetzeslücke zu finden.

2001 wollte ein Grossunternehmen eine Luxusanlage mit 379 Häusern mit Anlegesteg am Fluss Fluvià errichten, doch Ökologisten verhindertn dies mit einer Reihe von Klagen. 

2004 kaufte dann die Generalitat die 1975 errichtete Bauruine und sprengte diese dann 2005 kontrolliert unter dem Jubel der Grünen.

ARENA berichtet darüber, das ein neues Projekt in Planung ist – allerdings etwas weiter weg gelegen – und nun macht der Küstenschutz möglicherweise den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Wie eingangs gesagt: Sant Pere Pescador hat irgendwie kein Glück.

Donnerstag 27. Februar 2020 27.02.20 23:39

          

Weitere Meldungen: