EMPURIABRAVA, 28.01.2020 - 23:33 Uhr

… und wieder ist ein alter ARENA-Freund verstorben: Martín Rodríguez der Band „Sangtraït“

FIGUERES/ KATALONIEN / SPANIEN: Er war Anfang der 90er-Jahre der erste „Prominente“, den ARENA für ein Interview gewinnen konnte und seitdem verband uns über fast 30 Jahre eine lockere Freundschaft, deren Basis die Musik war. Es handelt sich um Martín Rodríguez, ehemaliger mit einem unendlich langen Kinnbart versehener Schlagzeuger der legendären katalanischen Rockband „Sangtraït“ (was locker übersetzt so viel heisst wie 'blau geschlagener Fingernagel'), die in den 80er und 90er Jahren DIE führende katalanische Institution in Sachen harter Musik waren und aus La Jonquera und Figueres stammten. Noch heute hat die Band Legendenstatus und vor allem die ein wenig angegrauten Freunde des Rock können die Musik nach wie vor locker nachsummen.

Nun ist Martín verstorben! Am Freitag erlag er in Figueres mit nur 64 Jahren einem Herzinfarkt. Niemand und er wahrscheinlich sowieso nicht, konnte damit rechnen und laut Aussage eines ehemaligen Nachbarn war er in den Tagen zuvor aktiv und agil wie immer und hatte Pläne für die Zukunft – u.a. eine neue CD mit seiner aktuellen Band „Guardians del Pont“.

Den Höhepunkt ihrer Karriere erreichten „Sangtraït“ mit Martín Anfang der 90er mit einem Konzert in Barcelona im Palau Sant Jordi vor 20.000 (!!!!) Besuchern. Ihre Platten verkauften sich wie geschnitten Brot, die Auftritte waren legendär und trotzdem blieben die vier Jungs und ein Mädchen auf dem Teppich und arbeiteten in ihren erlernten Berufen weiter. Und das war gut so, denn der Hype um den „neuen katalanischen Rock“ verebbte, die Plattenverkäufe und damit auch die Einnahmen gingen zurück und übrig blieben nur noch ein paar
gelegentliche Auftritte und dürftige Plattenverkäufe.

Martín war schon immer LKW-Fahrer und das machte ihm auch Spass. Zuletzt hatte er wohl seine kleine eigene Firma und sass täglich auf dem „Bock“ - so berichtete uns sein ehemaliger Nachbar in Figueres, Miquel Angel, seineszeichens Chef der Büroartikelfirma „Dissett“, die ARENA seit 15 Jahren mit Papier beliefert.
Das letzte Mal gesehen haben wir Martín Rodríguez vor dreieinhalb Jahren auf dem Stadtfest in Castelló d'Empúries, wo seine aktuelle Band „Guardians del Pont“ gemeinsam mit dem Kammerorchester des Empordà unter Leitung von Carles Coll auftrat und man ein „Rock meets Classic“ veranstaltete. Neben Martín spielten Quim Mandado (Bass und Gesang)  und Joan Cardoner (Gitarre) und natürlich rund 20 Musikanten des Kammerorchesters. Und was soll man sagen: am Ende rockte der gesamte Rathaus-Vorplatz, wo das Konzert stattfand. Martín mit dem langen Rauschebart machte seine üblichen Scherze, flitzte wie ein Irrwisch zwischen den anderen Musikern her und ärgerte sie auf unnachahmliche Weise mit seinen Trommelstöcken.

Das ist nun alles vorbei und einer der sympathischsten Musiker, die wir kennen, ist von uns gegangen. Wir wünschen seiner Familie in diesen harten Tagen viel Stärke und senden auf diesem Weg unser aufrichtiges Beileid.
R.I.P. Martín – Nur die Besten sterben jung (Böhse Onkelz)
Ein Schlagzeug-Solo von ihm aus dem Jahr 2011 findet man unter: https://www.youtube.com/watch?v=SFd-Myq7RL8

Samstag 04. Januar 2020 04.01.20 20:20

          

Weitere Meldungen: