EMPURIABRAVA, 07.07.2020 - 08:57 Uhr

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Perpignan – Bunt, schön und Riesenauswahl

PERPIGNAN / KATALONIEN / SPANIEN: Nach unserem Besuch im Weihnachtsdorf Le Barcarés fuhren wir noch nach Perpignan rein und wollten den dortigen recht berühmten Weihnachtsmarkt besuchen. Das gelang auch nicht zuletzt wegen der Ortskenntnisse unseres privaten Touristenführers Peter (auch als Fishing-Peter bekannt) richtig gut und ruckzuck hatten wir einen Parkplatz und nach einem kurzen Fussmarsch waren wir schon im Zentrum der Stadt und am Weihnachtsmarkt.

Der Markt liegt herrlich idyllisch im Zentrum direkt am Fluss Tet und ist rundum toll und geschmackvoll beleuchtet – man fühlt sich wohl. Die einzelnen Buden – alle sind gleich und nur im Inneren und an der Aussenwerbung erkennt man Unterschiede – ziehen sich ewig lang am Fluss entlang und bieten wirklich alles plus mehr, was man von einem Weihnachtsmarkt erwartet. Getränke (auch Glühwein, der aber gewöhnungsbedürftig sein soll), Weihnachtsgebäck, spezielle Figuren, Geschenke, originelles Spielzeug und natürlich eine Fressbude neben der anderen. Gut ist, dass man auf der anderen Seite des Weges die lokalen Geschäfte nicht zugebaut hat, so dass auch diese von dem Ansturm der „Weihnachtswütigen“ partizipieren können. In der Mitte des Weges stehen Tische und Stühle, sodass man sich gemütlich sitzend von den Anstrengungen des Einkaufs erholen kann.

Neben dem klasse Markt zeigte uns Tourguide Peter Picon noch eine riesige Halle (auch in den Gebäuden an der Marktstrasse gelegen), in der sich unzählige kleine Restaurants befinden, an denen man sich ebenso kleine Leckerlis holen und dort gemütlich verzehren kann. Daneben gibt es Stände mit Gemüse, Fleisch, Käse zu durchaus vernünftigen Preisen, Wein und noch mehr – ein kleiner Markt zwischen kleinen Restaurants sozusa
gen. Toll!

Nach einem mehrstündigen Aufenthalt – es wurde alles wegen unserer drei Begleiterinnen unendlich verzögert, weil es ihnen ein Weinverkäufer in knappem T-Shirt und mächtigen Muskeln angetan hatte, der erst einmal begutachtet werden musste und anschliessend wurde über ihn geschnattert.... - waren wir dann doch ein wenig müde (wir hatten vor dem Perpignan-Besuch noch einen Schnäppchen-Markt besucht, wo es aber weniger Schnäppchen, aber umso mehr Menschen gab) und machten uns auf den Heimweg.

Zur Info: der Weihnachtsmarkt in Perpignan-City hat noch bis zum 5. Januar auf und vielleicht wird es nach den Feiertagen dort auch ein wenig ruhiger.

Bilder dazu findet man in der Fotogalerie auf www.arena-info.com

Montag 23. Dezember 2019 23.12.19 19:15

          

Weitere Meldungen: