EMPURIABRAVA, 07.07.2020 - 09:48 Uhr

Im nächsten Jahr noch Pesetas tauschen – ab 1.1.2021 ist Schluss damit

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Die Antwort ist ja und nein! Es gibt angeblich noch einige Geschäfte in der Provinz, die offiziell noch Peseten annehmen, aber die Regel ist dies nicht. Natürlich ist dies eine kleine Geschäftsidee, denn nach Angaben der Bank von Spanien befinden sich noch rund 250 Milliarden Peseten – dies entspricht etwa 1.600 Milliarden Euro – im Umlauf bzw. an irgendwelchen Orten und Verstecken im ganzen Land.

Für die Geschäfte, die Peseten annehmen, ist dies eine umständliche Sache. Die Inhaber müssen sich regelmässig auf den Weg nach Barcelona zur Bank von Spanien machen, um die eingesammelte alte Währung umzutauschen. Und doch lohnt es sich: es gibt zwar seit 18 Jahren den Euro, aber irgendwo finden sich immer noch ein paar Scheine und mit diesen kann man dann ganz normal einkaufen gehen. Zwar kann jeder Inhaber von Peseten selber in Barcelona tauschen, aber für Werte von 1000 oder 2000 Ptas. (6 oder 12 Euro) lohnt sich das einfach nicht. Aber in den Geschäften kann man ja mal nachfragen.....

Aber auch dieses Geschäftssystem wird nur noch ein Jahr funktionieren. Ab dem 1. Januar 2021 wird auch die Bank von Spanien nicht mehr tauschen und wer dann noch ein kleines Vermögen in der alten Währung findet, kann sich dieses nur noch in ein Album kle

Samstag 21. Dezember 2019 21.12.19 23:11

          

Weitere Meldungen: