EMPURIABRAVA, 03.08.2020 - 20:03 Uhr

Frau ermordete ihre Kinder und stürzte sich dann von einer Brücke vor einen LKW

VILOBÍ D'ONYAR/ KATALONIEN / SPANIEN: Schon letzte Woche fand ein Familienvater in seiner Wohnung in Vilobí d'Onyar (bei Girona wo der Flughafen ist) seine zwei Kinder bei der Ankunft von der Arbeit tot in ihrem Blut liegen. Die Geschister, fünf und sechs Jahre alt, befanden sich auf der Veranda und im Esszimmer. Polizei und Staatsanwaltschaft stellten später fest, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelte.

Schnell fand man heraus, dass die Mutter der beiden Kinder die Täterin war und später erfuhr man dann, dass sich die Frau ganz in der Nähe von einer Autobahnbrücke über die AP-7 direkt vor einen LKW gestürzt hatte – sie starb kurz darauf an ihren schweren Verletzungen.

Weder gegen die Frau oder den Mann gab es Einträge im Strafregister oder sonstige Vorfälle. Im Dorf wusste man nur, dass die Frau die Kinder nicht zur Schule liess und diese selber unterrichtete – neben ihre Arbeit in Figueres im öffentlichen Dienst. Ansonsten sah man die Familie in den fünf Jahren seit Einzig in ihrer Wohnung selten und lediglich der Vater war als Fahrradfan öfter mit den Mädchen unterwegs.

Die Untersuchungen gehen weiter und Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln in allen Richtungen.

Freitag 20. Dezember 2019 20.12.19 20:57

          

Weitere Meldungen: