EMPURIABRAVA, 26.01.2020 - 07:30 Uhr

Kein Fliegen mit der Residencia

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Mit dem Residencia-Zertifikat kann man nicht reisen. Auch die Tarjeta de Residencia in ihrer alten Form als Plastikkärtchen ist kein Identitätsdokument, sondern nur eine Aufenthaltsbestätigung. Auch wenn man manchmal ohne Probleme mit dieser Tarjeta ins Flugzeug steigen konnte, etwa um mit Vueling innerhalb Spaniens zu reisen, muss man offiziell unbedingt den deutschen Personalausweis oder den Reisepass dabei haben.

Fliegt man mit Gesellschaften, die nicht zum Schengen-Abkommen gehören, dann brauchte man schon immer den Reisepass oder den Personalausweis, den aber die meisten, die eine Tarjeta de Residencia haben, nicht mehr besitzen. Etwa auf Flügen zwischen Madrid und Berlin mit EasyJet.

Das Konsulat bestätigt, dass im Zuge der verschärften Sicherheitsmaßnahmen und abweichend von den Beschlüssen des Europarates die Fluggesellschaften Entscheidungen getroffen haben, welche Dokumente man braucht, um zu fliegen. Das steht aber im Anhang der online- oder Reisebüro-Buchungen. Iberia verlangt ein Identitätsdokument mit Foto, also geht da, solange man innerhalb der Schengen-Zone reist, durchaus der deutsche Personalausweis.

Manche Kompanien sprechen von einem EU-Reispass. Gemeint ist damit der rote Pass, auf dem bei den Deutschen steht: Europäische Union Bundesrepublik Deutschland. Bei den Spaniern: Unión Europea España etc. Die Pässe gestaltet jedes EU-Land anders.

Sonntag 15. Dezember 2019 15.12.19 21:54

          

Weitere Meldungen: