EMPURIABRAVA, 29.01.2020 - 00:08 Uhr

Katalonien: Ein Gläschen Ratafía in Ehren

KATALONIEN / SPANIEN: Die Ratafía ist ein für Katalonien typischer Kräuterlikör. In Santa Coloma de Farners und in Besalú feiert man zu Ehren dieses angeblich mit Heilkräften gesegneten Trunks sogar ein eigenes Fest. Branntwein, grüne Walnüsse, Muskatnuss, Zimt und Gewürznelken sind die Basis für diesen Likör, der darüber hinaus noch mehr als fünfzig Heil- und Gewürzkräuter enthalten kann. Jede Familie hat hierbei ihr eigenes Rezept und bereitet den Likör auf eine ganz bestimmte, angestammte Weise zu.

Deshalb gibt es auch so viele Ratafías wie Hersteller, und das wiederum führt zur Abhaltung eigener Ratafía-Wettbewerbe. Die Zubereitung einer Ratafía kommt einem Ritual gleich. Sie beginnt mit dem Einsammeln der verschiedenen Kräuter, was möglichst in der Nacht auf den Johannistag geschehen sollte, da sie nur in dieser Nacht über ihre magischen Kräfte verfügen. Diese Kräutermischung muss man dann in Branntwein ansetzen und vierzig Tage und Nächte lang im Freien ruhen lassen. Sobald dieser Prozess seinen Abschluss gefunden hat, findet sich immer eine Gelegenheit, um ein Gläschen des Kräuterlikörs zu genießen.

Das seit 25 Jahren in Santa Coloma de Farners gefeierte Ratafía-Fest findet jeweils am zweiten Wochenende im November statt und ist die älteste Veranstaltung dieser Art in Katalonien. Die Ratafía-Messe mit ihren zahlreichen Buden zum Probieren und Kaufen steht im Zentrum des Fests; Höhepunkt aber ist der große Ratafía-Wettbewerb, an dem alle teilnehmen können, die ihren Likör mit dem anderer Hersteller messen wollen. Neben vielen anderen Aktivitäten wird jedes Jahr auch das schon zur Tradition gewordene Ratafía-Abendessen veranstaltet, bei dem die Preisverleihung des Wettbewerbs stattfindet. Auch Restaurants, Bäcker und Konditoren greifen in dieser Zeit bei der Zusammenstellung ihres Angebots auf die Ratafía zurück.

IIn Besalú findet die Ratafia-Messe jeweils am ersten Sonntag im Dezember statt. In den zahlreichen Buden und Ständen wird neben Ratafia-Likör und anderen Leckereien auch das typische Angebot eines Weihnachtsmarkts feilgeboten. Als Höhepunkte des von Volksmusik und Sardanas umrahmten Fests aber gelten der Wettbewerb zur besten hausgemachten Ratafia und eine um diesen Likör kreisende gastronomische Kampagne

Die Ortschaft Besalú in Garrotxa enthält in ihren mittelalterlichen Gassen verschiedene Beispiele für das Zusammenleben der zu Beginn des Mittelalters in dieser Gegend niedergelassenen jüdischen Gemeinschaft und dem Teil der Bevölkerung, der die katholische Religion praktizierte. Beispiele dafür sind die Kirchen Sant Pere, Sant Vicenç, Santa Maria und Sant Martí, die sich harmonisch mit Spuren der jüdischen Kultur mischen wie z.B. der Miqwé, den jüdischen Bädern und der traditionellen Straßenstruktur des “Call”, des Judenviertels.

Freitag 13. Dezember 2019 13.12.19 23:15

          

Weitere Meldungen: