EMPURIABRAVA, 21.11.2019 - 00:16 Uhr

Bürgermeister Salvi Güell musste vor Gericht in Figueres wegen Referendum aussagen

Wird schon werden Sr. Alcalde

CASTELLÓ D'EMPÚRIES / KATALONIEN / SPANIEN: Der Bürgermeister von Castelló d'Empúries und Empuriabrava, Salvi Güell, erschien am Dienstag vor dem Gericht Nummer 6 in Figueres, das gegen ihn für ein angebliches Verbrechen der politischen Ungehorsamkeit im Fall 1-O, dem Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober 2017, ermittelt.

Güell versicherte während seiner Erklärung, dass er am Referendum teilgenommen habe, aber als Bürger von Castelló. "Als Bürgermeister habe ich keine Entscheidungen in Bezug auf die Verbrechen getroffen, die mir vorgeworfen werden", sagte er am Ausgang des Gerichts, wo sich fast hundert Menschen versammelt haben, um ihn zu unterstützen.

Unter den Teilnehmern befanden sich Bürgermeister der gesamten Demarkation, der Leiter der ERC-Liste für Girona, Montse Bassa oder der Senator der Esquerra, Jordi Martí.

Der Termin bzw. die Vorladung diente nur der Befragung und war noch keine Verhandlung – diese aber steht irgendwann noch an und nicht nur gegen Salvi Güell, sondern Dutzende Bürgermeister aus der Region.

Mittwoch 30. Oktober 2019 30.10.19 17:34

          

Weitere Meldungen: