EMPURIABRAVA, 11.11.2019 - 23:24 Uhr

Doch ein wenig Halloween in Empuriabrava

Mike Myers lässt grüssen

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Nachdem sich ARENA dieser Tage noch darüber beschwert hatte, dass in diesem Jahr niemand eine Halloween-Feier anbietet, haben sich dann doch drei Lokale gefunden, die zumindest wie verrückt geschmückt sind (oder werden) und so etwas wie Grusel und Horror verbreiten.

Es handelt sich zum einen um das „Restaurant Portofino“ bzw. der angeschlossenen Pub „Oceans“ (unter dem gleichnamigen Hotel) auf der Avgda. República Catalana (ehemals Avgda. Joan Carles). Hier kleben schon einige leichtsinnig gewordene Gestalten an den Bäumen und weisen zum Lokal.

Zum anderen veranstaltet die Diskothek „Soho“ am Eingang des Ortes ein Horrorfest und jeder, der verkleidet kommt, erhält mit seiner Eintrittskarte ein Gratis-Getränk. Hier geht es traditionell eher spät los und vor 1.00 Uhr braucht man erst gar nicht hinzugehen.

Und als letztes Lokal wurde das „Britannia“ im Port Grec (Hafen) genannt. Wir müssen ehrlich zugeben, das Lokal, das seit ein paar Monaten existiert, nicht zu kennen. Aber es gibt laut einer Aussenwerbung Fish & Chips, was ja schon mal sehr gut ist und betrieben wird der Laden – gemäss dem Namen – von Briten. Würde ja auch passen, da der Name Halloween – zwar nicht ganz aus Grossbritannien – aber zumindest aus Irland stammen soll. Und aus „All hallows eve“ wurde in den USA dann „Halloween“.

Dienstag 29. Oktober 2019 29.10.19 18:22

          

Weitere Meldungen: