EMPURIABRAVA, 23.02.2020 - 06:06 Uhr

Empuriabrava und Roses nach dem Unwetter schon wieder hübsch anzusehen

Schönes Empuriabrava

EMPURIABRAVA / ROSES / KATALONIEN: Manchmal geht dann doch alles sehr schnell. Sahen Empuriabrava und Roses gestern noch aus wie eine Mülldeponie dritten Grades, war heute schon wieder (fast) alles sauber, der Dreck weggeräumt, Kaputtes wurde entweder sofort eliminiert oder zur Reparatur gebracht, das Wasser lief von ganz alleine ab und die Sonnte trocknete alles schnell aus.

Logisch, das nicht alles wieder pikobello ist und vor allem an den Stränden muss noch viel Strandgut entfernt werden, obwohl heute schon Myriaden an Holzsammlern unterwegs waren, um den kostbaren Brennstoff gratis einzusammeln, aber die Blätter und Pflanzen nimmt dann doch keiner mit.

Die Rathäuser in beiden Orten gedachten heute während einer Schweigeminute der drei Toten gedacht, die während des zweitägigen Unwetters ums Leben gekommen sind.

Vielleicht hatte das schlimme Wetter ja auch etwas Gutes und man schaut sich von offizieller Seite einmal genau an, wo Verbesserungen beim Hochwasserschutz vonnöten sind, wo vermehrt Pumpen eingesetzt werden könnten, wo die Abwasserrohre eventuell erneuert werden müssen oder zumindest von Unrat, Ästen, Wurzeln etc. befreit werden müssen. Der Einsatz einer kleinen ferngesteuerten Kamera würde da schon helfen und wenn keine vorhanden ist, könnte man ja den Chef der Firma „El Crocodrilo“ fragen, der Spezialist im Säubern verstopfter Rohre ist und sicherlich schnell die verstopften Leitungen ausfindig machen könnte.

Donnerstag 24. Oktober 2019 24.10.19 22:26

          

Weitere Meldungen: