EMPURIABRAVA, 25.02.2020 - 07:21 Uhr

Katalanische Proteste gegen Gerichtsurteil in Madrid gehen weiter

Proteste in Barcelona

KATALONIEN / SPANIEN: Auch am zweiten Tag der Proteste gegen die Urteile des Obersten Gerichtes in Madrid gegen zwölf katalanische Separatistenführer (drei kamen ohne Gefängnisstrafe davon), gingen die Proteste in fast ganz Katalonien weiter.

Zentrum des Aufstands ist natürlich Barcelona, wo immer noch alle grossen Plätze mit Demonstranten gefüllt sind. Auch am Dienstag kam es am Flughafen El Prat zu zahlreichen Flugausfällen – von über 40 war die Rede – und Ruhe ist dort nur teilweise eingekehrt.

Auf jeden Fall sollte man in den nächsten Tagen grössere Menschenansammlungen meiden, sich nicht auf Diskussionen einlassen und vor allen Dingen nicht aggressiv werden. Bislang zählte man 170 Verletzte (davon 30 Polizisten) und möglicherweise werden es noch mehr.

Derweil hat da spanische Innenministerium angekündigt, die etwa 1.800 zusätzlichen Polizisten, die man nach Barcelona geschickt hatte, noch bis zum 1. November dort zu lassen.

In der Provinz Girona kam es es auch zu Protesten und spontanen Demonstrationen, jedoch kam es nach Angaben nur vereinzelt zu Zusammenstössen mit der Polizei und alles scheint recht glimpflich ausgegangen zu sein.

Dienstag 15. Oktober 2019 15.10.19 19:05

          

Weitere Meldungen: