EMPURIABRAVA, 15.10.2019 - 23:42 Uhr

Betrifft Kleinanzeigen in ARENA

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Wir werden auch nach so vielen Jahren immer noch hin und wieder gefragt, wie man eine Kleinanzeige in ARENA aufgeben kann, was es kostet und wo diese erscheint oder warum sie erst gar nicht veröffentlicht wird

Grundsätzlich gilt: private Kleinanzeigen sind kostenlos und nur für gewerbliche muss ein kleiner Betrag entrichtet werden. Da es fast täglich vorkommt, dass uns Firmen ihre Annoncen als privat unterjubeln wollen, gehen wir hin und löschen diese ohne Kommentar bzw. nehmen diese erst gar nicht auf (Ausnahme hier sind Annoncen von Inserenten, die in der Druck- oder Internetausgabe sowieso gewerbliche Werbung schalten).

Es gibt vier Möglichkeiten, eine Kleinanzeige aufzugeben:

1. Direkt über unsere Homepage www.arena-info.com im Bereich Kleinanzeigen.

2. Als persönliche Nachricht über unsere Homepage

3. Als E-Mail unter arena@arena-info.com

4. Postalisch an ARENA. Apartat 347 in 17487 Empuriabrava

Doch nur Punkt 1 gewährleistet, dass die Annonce sowohl im Druck als auch im Internet erscheint. Wenn uns der Anzeigenwunsch auf anderem Wege erreicht, wird dieser nur manchmal und je nach Aufwand in der Druckausgabe veröffentlicht. Telefonisch nehmen wir keine Kleinanzeigen an.

So mancher hat sich die Internet-Unart angewöhnt, alles in Kleinschrift zu verfassen. Wir weisen darauf hin, dass wir dies genauso übernehmen und nicht korrigieren und das sieht vor allem im Druck nicht besonders schön aus. Ähnliches gilt für die Spezialisten, die den gesamten Text in Grossbuchstaben schreiben: im Internet bedeutet dies „schreien“ und macht keinen guten Eindruck und in die Online- und Druckausgabe gelangen solche Annoncen in der Regel erst gar nicht, weil es einfach nur fürchterlich aussieht.

Wenn jemand über die Kleinanzeigen-Funktion unserer Homepage eine Annonce aufgibt, so reicht dies einmal. Oft finden wir die identische Annonce mehrfach hintereinander in der Liste, weil der Verfasser sie nicht sofort im entsprechenden ARENA-Bereich findet.

Zur Info: jede Annonce wird geprüft und erst dann freigeschaltet – dies geschieht in der Regel einmal am Tag. So können wir ausschliessen, dass beispielsweise sittenwidrige oder politisch nicht korrekte Texte den Weg in den Kleinanzeigenbereich finden.

Die Länge des Textes ist nicht begrenzt, doch sollten keine Romane mit 1.000 oder mehr Zeichen veröffentlicht werden (alles schon vorgekommen). In solch einem Fall behalten wir uns eine sinnvolle Kürzung vor.

Im Internet liegt die maximale Veröffentlichungsdauer bei 30 Tagen (danach wird sie automatisch gelöscht und wird nicht gespeichert), im Druck bei zwei oder drei Samstag-Ausgaben. Sollte die Annonce in diesen Zeiträumen keinen Erfolg gebracht haben, können sie selbstverständlich wiederholt werden, müssen allerdings neu aufgegeben werden, da sie nicht ins Archiv gehen.

Wir freuen uns über jeden Anzeigenwunsch und veröffentlichen die Annoncen gerne. Wenn der Inserent die wenigen Regeln beachtet, steht einer hoffentlich erfolgreichen Kleinanzeige nichts mehr im Wege.

Ihre ARENA

Mittwoch 02. Oktober 2019 02.10.19 21:53

          

Weitere Meldungen: