EMPURIABRAVA, 18.09.2019 - 03:22 Uhr

Castelló d’Empúries: Erste Einwohnerin des Ortes identifiziert

CASTELLÓ / KATALONIEN / SPANIEN: Die Archäologin Anna Maria Puig und die Antropolin Bibiaba Agustí stiessen im Jahr 2006 bei Ausgrabungen an der alten Kirche in Castelló d’Empúries am Puig Salner in zwölf Meter Tiefe auf menschliche Knochen, die sich bei den folgenden Untersuchungen als Überreste einer 20-jährigen Frau herausstellten, die dort zwischen 659 und 778 nach Christi begraben wurde. Dieser Fund ist umso bemerkenswerter, als dass das Mädchen als erste dokumentierte Einwohnerin des Ortes gilt und zudem die Existenz eines Friedhofs aus dem 7. oder 8. Jahrhundert in Castelló bewiesen wurde.

Gesucht haben die Frauen übrigens einen alten vorromanischen Tempel, den sie an der Fundstelle vermuteten. (Symbolfoto)

Montag 09. September 2019 09.09.19 20:50

          

Weitere Meldungen: