EMPURIABRAVA, 18.09.2019 - 02:59 Uhr

Heute zwei Flächenbrände im Alt Empordà – Feuerwehr hat alles im Griff

ALT EMPORDÀ / KATALONIEN / SPANIEN: Direkt zweimal hat es am Mittwoch neben der Autobahn AP-7 gebrannt und in beiden Fällen hatte die Feuerwehr alles recht schnell unter Kontrolle.

Gegen 12.00 Uhr brannte plötzlich der Seitenstreifen der Autobahn in Höhe von Garrigàs an den Kilometern 36 und 37 Richtung Frankreich. Es wurde kurz problematisch, da ausgerechnet im Umkreis kein Hydrant zur Verfügung stand und so musste der Brand, der schon gefährlich aussah, mit Hilfe eines Lösch-Hubschraubers und Feuerwehrwagen bekämpft werden. Das klappte auch gut und man ist immer noch dabei, den Grund für das Feuer zu finden.

Der zweite Brand ereignete sich in Höhe des Ortes Llers, ebenfalls an der Autobahn AP-7 an den Kilometern 19 und 18. Hier war es nicht ganz so schlimm, aber zur Sicherheit wurde auch bei diesem Feuer der Lösch-Hubschrauber eingesetzt und zwei Feuerwehreinheiten brachten dann alles unter Kontrolle. Hier geht man davon aus, dass ein beschädigter LKW der Auslöser war und dieser das Gestrüpp am Rand der Autobahn unabsichtlich entzündet hat.

In beiden Fälle wurde eine Spur der Autobahn gesperrt und dadurch kam es stellenweise zu zäh fliessendem Verkehr.

Mittwoch 04. September 2019 04.09.19 22:14

          

Weitere Meldungen: