EMPURIABRAVA, 15.10.2019 - 23:39 Uhr

Lebensrettung muss bezahlt werden

KATALONIEN / SPANIEN: Seit einigen Jahren müssen Menschen, die sich in Katalonien aus eigenem Verschulden auf See oder in den Bergen in Lebensgefahr gebracht haben, für ihre Rettung zahlen. Eine solche Rettung kann zwischen 300 und 70.000 Euro kosten, je nachdem, welche Rettungskräfte, Maschinen und Material eingesetzt werden müssen.

Der Innenbeauftragte der katalanischen Regierung erklärte dazu: „jeder, aber wirklich jeder, der in Lebensgefahr schwebe, werde gerettet“. Aber diejenigen, die sich aus eigenem Verschulden in die missliche Lage gebracht hätten, sollten selbst dafür aufkommen. Dazu gehört zum Beispiel das Auslaufen aus einem Hafen ohne genügend Treibstoff für den Motor oder Exkursionen in die Berge, ohne Wetterhinweise zu beachten oder für entsprechende Kleidung zu sorgen.

Freitag 30. August 2019 30.08.19 21:26

          

Weitere Meldungen: