EMPURIABRAVA, 18.09.2019 - 03:23 Uhr

In der Provinz Girona mit dem Fahrrad entlang der Bahntrassen

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Bahntrassen-Radeln oder Bahnstrecken-Radwege waren bis vor kurzem recht unbekannt. Bahnstrecken-Radwanderwege in Katalonien gibt es aber und nicht wenige von ihnen laden zum familienfreundlichen Radwandern abseits der Straßen ein.

Das Radeln auf früheren katalanischen Bahntrassen ist für Zweirad-Fans, die einen Katalonien-Urlaub mit dem Bike planen, eine interessante Idee, dem der passionierte Radler ruhig einmal ein wenig Aufmerksamkeit schenken sollte.

Auch in Katalonien, speziell in der Provinz Girona und in einigen südlichen Gebieten, wurden in den letzten Jahrzehnten mehrere Eisenbahnstrecken aufgegeben, stillgelegt und von der Öffentlichkeit vergessen, so sie überhaupt bekannt waren.

In einigen katalanischen Kommunen erinnern allenfalls Straßennamen daran, dass ein Ort früher einen Bahnanschluss hatte. An einigen Stellen der katalanischen Radwanderwege haben sich markante Bahndämme mit Brücken und Tunneln erhalten – immerhin musste beim Bau von Bahnlinien so manche ingenieurtechnische Meisterleistung vollbracht werden.

Katalanische Urlaubs- und Tourismus-Planer haben erkannt, welches Potenzial als Bahntrassen-Radwege-Netz für den katalanischen Fremdenverkehr in den ehemaligen Schienenverbindungen steckt. Erheblicher Aufwand beim Umbau zu Radwanderwegen und entsprechendes Radsport- und Tourismusmarketing haben einige der Bahntrassenradwege bereits zu radtouristischen Rennern in Katalonien werden lassen.

Dienstag 20. August 2019 20.08.19 21:20

          

Weitere Meldungen: