EMPURIABRAVA, 25.08.2019 - 14:21 Uhr

Durch Schnellzug mehr Franzosen nach Empuriabrava und Roses

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Mit dem Start der Schnellzuglinie Barcelona-Girona-Figueres-Perpignan am 8.1.2013 haben sich mehr Franzosen in Castelló d’Empúries / Empuriabrava und Roses angesiedelt als vorher.

Durch den Schnellzug verringern sich die Fahrtzeiten zwischen Südfrankreich und Nordkatalonien erheblich und da das Alt Empordà für Franzosen sehr interessant als Wohngegend ist, rechnete man damit, dass Leute, die nicht an einen festen Arbeitsplatz gebunden sind, die hiesige Gegend vorziehen werden.

Ähnliches gilt für solche Arbeitnehmer, die nur einige Tage in der Woche arbeiten und sich Roses oder Castelló als zweiten Wohnsitz aussuchen. Derzeit leben in Castelló und Roses jeweils mehr als 1.000 eingeschriebene Franzosen, doch man geht von einer wesentlich höheren Zahl aus, da sich nicht alle angemeldet haben.

Der Plan mit dem Zug ist jedenfalls voll aufgegangen.

Dienstag 06. August 2019 06.08.19 21:33

          

Weitere Meldungen: