EMPURIABRAVA, 15.10.2019 - 11:17 Uhr

Neuer Skatepark am Strand von Empuriabrava kurz vor Fertigstellung

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Wahrscheinlich mit Beginn der „Festes de Carme“ (Feste zu Ehren der Heiligen Carmen) wird in Empuriabrava der neue „Skaterpark“ eingeweiht, der ganz am Ende des Strandes direkt an der Hafenausfahrt (Bocana) liegen wird. Die Bauarbeiten sind fast abgeschlossen und die 35.000 Euro Kosten gut angelegt.

Das Besondere an diesem Paradies für Skateboardfahrer ist, dass er auf Wunsch der Bevölkerung gebaut wird. Bei einer Umfrage im letzten Jahr mit dem Inhalt, was die Bürger aus Castelló d'Empúries und Empuriabrava sich für Veränderungen oder zusätzliche Baumassnahmen wünschen (Pressupost Participatiu de 2018), war dieser Skatepark einer der Punkte, für den die Teilnehmer mit am meisten stimmten (Gewonnen hat mit Abstand der Wunsch nach Beleuchtung auf dem Fahrradweg an der Muga entlang zwischen Empuriabrava und Castelló).

Wie die Ratsfrau Anna Massot, die für diese Umfrage verantwortlich war, erklärte „ist es eine schöne Sache, Dinge zu verwirklichen, die sich die Bürger wünschen“.

Schön ist auch, dass das Rathaus nicht einfach so nach eigenem Ermessen die Bahn gebaut hat, sondern sich Hilfe und Kenntnis von Jugendlichen geholt hat, die ab und zu mit dem Rathaus kooperieren – und diese wissen ganz bestimmt, welche Anforderungen ein Skaterpark haben muss.

Donnerstag 04. Juli 2019 04.07.19 18:09

          

Weitere Meldungen: