EMPURIABRAVA, 12.11.2019 - 00:14 Uhr

Autorennen mit Luxusautos endete mit 13 Anzeigen und einer Verhaftung

FIGUERES / KATALONIEN / SPANIEN: Am Donnerstag wurde die Polizei darüber informiert, dass eine Reihe von Luxusautos an einem Rennen von Barcelona nach Monaco teilnehmen und diese „Flitzer“ sich auf der Autobahn AP-7 Richtung La Jonquera bewegen.

Die Mossos d'Esquadra konnte den Convoi in Höhe von Figueres stoppen – nicht zuletzt zur Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Zuvor hatte man die Geschwindigkeiten der Wagen überprüft und einer war mit recht flotten 222 Kilometern bei erlaubten 120 km/h unterwegs. Dieser wurde auch verhaftet und nach Figueres zu einem Untersuchungsrichter gebracht.

Die anderen erhielten allesamt Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit und auf zwei wird noch ein separates Verfahren zukommen, da einer keinen Führerschein hat und ein anderer sich mit reichlich Kokain im Körper hinters Steuer gesetzt hatte.

Das Rennen jedenfalls war vorzeitig beendet und das Ziel Monaco musste man mit anderen Verkehrsmitteln erreichen – aber das wird dann keinen Spass gemacht haben.

Donnerstag 20. Juni 2019 20.06.19 21:47

          

Weitere Meldungen: