EMPURIABRAVA, 24.06.2019 - 21:29 Uhr

„Chiringuito“: Strandbars mit nicht nur Sardinen und einem kalten Bier

PROVINZ GIRONA / KATALONIEN / SPANIEN: Ein „Chiringuito“ war fast das ganze 20. Jahrhundert lang eine Strandbude mit einigen Plastikstühlen um ein paar Tische mit eisernen Füssen herum, auf die ein ungelernter Kellner dem hungrigen und durstigen Feriengast gerade mal ein Schälchen mit Nüssen oder Oliven oder auch ein paar gegrillte Sardinen stellte. Das alles kostete allerdings auch nur wenige „Pelas“, also Peseten und machte den Charme der damals noch recht urigen Costa Brava aus.

Das hat sich allerdings gewaltig geändert. Zwar gibt es noch immer Holzbüdchen oder kleine Steinhäuschen, aber diese gehören eher der Luxusklasse an

Eine ausgedehnte Speisekarte verführt zu vollständigen Mahlzeiten, wie man sie liebt: mit Vorspeise, Hauptgang, Dessert und Kaffee. Zwar besagte eine Verordnung, dass nur in solchen Etablissement gekocht werden dürfe, die als „Restaurant“ zugelassen seien, doch trifft das auf viele der immer noch Chiringuitos genannten Erholungsplätze nicht zu. Heute bekommt man dort ohne Schwierigkeiten gegrilltes Fleisch, Fisch, Nudelgerichte und alle möglichen Salate, sogar im Gourmetstil. Einige haben sich inzwischen auf ökologische Produkte spezialisiert.

Und eine absolute Neuheit ist die Tatsache, dass alle diese Unternehmen beschallt werden: meist mit entspannender Chill-out Musik, aber auch mit den neuesten Schlagern und Hits der Saison oder sogar krachender Live-Musik.

Aber man muss mit der Zeit gehen und der Urlauber nimmt bei seinem Feriendomizil ja auch nicht mehr hin, dass es gerade mal einen Mini-Kühlschrank, einen Schwarzweiss-TV und keine Klimaanlage, geschweige denn Mikrowelle oder eine bessere Sorte von Gartengrills gibt. Immer mehr Luxus und Bequemlichkeit ist gefragt und dies macht auch vor den Strandbuden nicht Halt.

Verschieden sind die Schliessungszeiten: manche machen erst um zwei Uhr früh dicht, andere schliessen um Mitternacht. Einmal muss ja auch im wirbeligsten Saisonbetrieb Ruhe ein.

Sonntag 09. Juni 2019 09.06.19 18:23

          

Weitere Meldungen: