EMPURIABRAVA, 24.06.2019 - 21:28 Uhr

Neuer Rekord an Organspenden in Katalonien

KATALONIEN / SPANIEN: Im Gegensatz zu Deutschland erfreut sich Katalonien an einer recht grossen Menge an Organspenden und in diesem Jahr konnten schon 512 Organe in einen neuen Körper verpflanzt werden – 12% mehr als in 2018. In 2019 wurden 353 Nierentransplantationen, 93 Lebertransplantationen, 45 Lungentransplantationen, 24 Herztransplantationen und 9 Pankreastransplantationen vorgenommen und retteten die Leben der Empfänger, aber immer noch warten 1.203 Menschen auf ein neues Organs.

Für die Krankenhäuser ist es nicht immer einfach, „entsprechende“ Spenderkörper zu finden, da die Organe oft in einem sehr schlechten Zustand sind (beispielsweise bei Rauchern oder Alkoholikern) oder die Körper zu späte in die Hospitäler kommen und die Organe dadurch unbrauchbar werden.

Zur Info: In Katalonien und Spanien gilt die auch in Deutschland geplante Widerspruchslösung – aber diese wird so gut wie gar nicht angewandt und eine Organentnahme ohne die Zustimmung der Familie findet nicht statt. Und trotzdem werden in ganz Katalonien und Spanien fast fünfmal so viele Organe gespendet wie z.B. in Deutschland (pro Millionen Einwohner ist das Verhältnis 43,4 zu 10,4).

Hierzulande ist die Aufklärung – auch der Ärzte wesentlich besser und anscheinend überzeugender als in Deutschland oder auch Dänemark und wesentlich mehr Familien gaben ihre Zustimmung zur Entnahme von Organen – wenn diese noch in einwandfreiem Zustand sind.

Dienstag 04. Juni 2019 04.06.19 19:22

          

Weitere Meldungen: