EMPURIABRAVA, 18.09.2019 - 22:08 Uhr

Roses stellt 2,7 Millionen Euro für urbanistische und kulturelle Zwecke zur Verfügung

ROSES / KATALONIEN / SPANIEN: Das Rathaus Roses hat noch zusätzliches Geld aus 2018 und 2019 im Stadtsäckel freigestellt und diese insgesamt 2,7 Millionen Euro sollen nun in diverse urbanistische und kulturelle Projekte sowie für öffentliche Räume genutzt werden.

Den grössten „Batzen“, nämlich 740.000 Euro, wird die Herrichtung für die Öffentlichkeit der Bastion Sant Andreu verschlingen. Dieses alte Gemäuer muss von der Basis her wieder renoviert und aufgebaut werden, um danach den Besuchern in neuem Glanz präsentiert zu werden. Ebenfalls nicht ganz billig ist der Ankauf von zwei Lastwagen - in diesem Fall Müllwagen - die rund 560.000 Euro teuer sein werden, aber absolut nötig sind.

Daneben werden diverse Teile des Ortes mit neuen Strassenlaternen ausgestattet, es werden u.a in Samta Margarida Grünzonen geschaffen, die Sitze im Fussballstadion werden ausgetauscht, es wird asphaltiert und etliche beschädigte Dinge in kulturelle Stätten werden ausgetauscht oder repariert. Da sind 2,7 Millionen schnell ausgegeben.

Sämtliche geplanten Projekte sollen bis spätestens 2022 abgeschlossen sein.

Sonntag 26. Mai 2019 26.05.19 21:28

          

Weitere Meldungen: