EMPURIABRAVA, 26.05.2019 - 01:38 Uhr

Katalanische und spanische Taxis müssen mit blauem Nummernschild fahren

KATALONIEN / SPANIEN: Bis spätestens August 2019 müssen alle Taxis oder lizenzierte Fahrzeuge in Spanien mit Chauffeur (Fahrdienste) ihr hinteres Nummernschild auswechseln und gegen ein blaues mit weisser Schrift tauschen. Grund ist, dass jeder sofort erkennen kann, welches Fahrzeug eine offizielle Lizenz hat, angemeldet und versichert ist und welches nicht. Nur wenn alle gesetzlichen Forderungen erfüllt werden, bekommt ein Taxifahrer oder Chauffeur das blaue Blech – oder Plastikschild.

Diese Änderung – die auch schon in weiteren EU-Staaten vorgenommen wurde – soll verhindern, das „schwarze Schafe“ ihre Dienste beispielsweise beim Flughafentransfer, anbieten und ohne Lizenz und in den meisten Fällen auch ohne Steuern zu zahlen und eine entsprechende Versicherung zu haben, den offiziellen Fahrern ihre Arbeit wegnehmen.

Das neue Gesetz wurde auf Betreiben des Taxi-Verbandes verabschiedet, dessen Mitglieder immer mehr Probleme mit nicht angemeldeten „Kollegen“ haben und erhebliche finanzielle Verluste einfahren.

Angeblich – aber das ist noch nicht sicher – sollen Fahrer ohne entsprechende Lizenz, die Personen von A nach B befördern, in Zukunft härter bestraft werden. Wer auffliegt, wird auf jeden Fall dem Finanzamt gemeldet und wer nicht zu 100% nachweisen kann, das er nicht professionell in diesem Sektor arbeitet, muss mit empfindlichen Strafzahlungen rechnen.

Selbstverständlich fallen keine privaten Fahrten mit Freunden und Familienmitgliedern darunter, doch wenn man öfter z.B. am Flughafen gesehen wird – und die dortigen Taxifahrer passen sehr gut auf – sollte man schon eine plausible Erklärung parat haben.

Foto: www.matriculasacrilicas.net



Freitag 03. Mai 2019 03.05.19 17:56

          

Weitere Meldungen: