EMPURIABRAVA, 21.05.2019 - 13:36 Uhr

Immer noch Streikgefahr an Spaniens Flughäfen – 21. und 24.4. wären betroffen

EMPURIABRAVA / KATALONIEN / SPANIEN: Auch zwei Tage vor Beginn des eigentlichen, traditionellen Osterfestes am Karfreitag ist immer noch nicht klar, ob das Bodenpersonal auf den spanischen Flughäfen streikt oder doch nicht. Allerdings verdichten sich die Befürchtungen, da die mächtigen Gewerkschaften UGT und USO etwa 60.000 Beschäftigte aufgerufen haben, am 21. (Ostersonntag) und 24. April zu streiken. Sollte dies eintreffen, werden nach Berechnungen der spanischen Flughafenbetreiber AENA etwa fünf Millionen Fluggäste betroffen sein.

Sollte gestreikt werden, könnten einige Flughäfen davon nicht betroffen sein. Wie es mit Girona aussieht, war nicht zu erfahren, aber im Falle einer Arbeitsniederlegung wird Barcelona sicherlich dabei sein und auch für Mallorca sind schon Streiks angekündigt.

Derweil wird am Madrider Flughafen Barajas kräftig weiter gestreikt, aber dort sagen die Sicherheitskräfte seit einigen Tagen „No“ und aus diesem Grund kommt es teilweise zu stundenlangen Verzögerungen beim Sicherheitscheck und bei der Überprüfung des Gepäcks.

Sollte sich etwa in die eine oder in die andere Richtung bewegen, wird ARENA zeitnah informieren.

Mittwoch 17. April 2019 17.04.19 20:59

          

Weitere Meldungen: